FC Bayern startet mit 2:0 und 7 Mio. Fans

Da sind die Quotensorgen der vielen Neustart-Flops bei Sat.1 doch erstmal wieder vergessen. Die neue Champions-League-Saison feierte mit tollen Zahlen ihre Premiere. 7,03 Mio. sahen die zweite Halbzeit des Bayern-Spiels bei Sat.1 - ein Marktanteil von 24,6%. Im jungen Publikum lagen die Werte bei 2,93 Mio. und 23,6%. Das Match gewann damit in beiden Zuschauergruppen, insgesamt vor dem ARD-Film "Die Zeit der Kraniche", bei den 14- bis 49-Jährigen vor "GZSZ" und "Raus aus den Schulden".

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:
Während die zweite Halbzeit des Bayern-Sieges mit 2,93 Mio. Fans und 23,6% weit vor der Konkurrenz lag, war der Abstand in Durchgang 1 etwas knapper. So reichten 2,40 Mio. 14- bis 49-Jährige dort nur für 17,8%. Unter den 20.15-Uhr-Kontrahenten pirschte sich ProSieben-Serie "Grey’s Anatomy" am nächsten an den Sat.1-Fußball heran, mit 1,90 Mio. und 14,9%. Sie schlug damit auch RTLs "Super Nanny", die mit 1,74 Mio. bei enttäuschenden 13,8% hängen blieb. Um 21.15 Uhr drehte RTL den Spieß aber um: "Raus aus den Schulden" erkämpfte sich 2,11 Mio. und 15,8%, ProSieben fiel mit "Private Practice" auf immerhin noch ordentliche 1,66 Mio. und 12,4%. "stern TV" kam nach 22 Uhr noch auf 18,3%, "Good Wife" bei ProSieben auf gewohnt schwache 7,5%.

Sehr erfolgreich in ihre neuen Folgen gestartet ist die Vox-Serie "Lie to me". 1,83 Mio. schalteten um 21.15 Uhr ein – tolle 13,7%. Davor erzielte "Criminal Intent" mit 1,29 Mio. 10,0%, danach kam "Crossing Jordan" mit 1,17 Mio. auf 11,9%. Die anderen beiden Sender der zweiten Privat-TV-Liga waren nicht so erfolgreich: RTL II kam mit "Paradox" und "Torchwood" nicht über schwache 4,4% und 3,9% hinaus, kabel-eins-Film "Ladykillers" blieb bei 5,2% hängen.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen entschieden sich die meisten jungen Zuschauer für "Aktenzeichen XY… ungelöst". Mit 1,33 Mio. 14- bis 49-Jährigen sprang das Magazin auf gute 10,2%. Das "Heute-journal" rutschte danach wegen des Fußballs aber auf 5,6%. Im Ersten gab es zunächst 10,0% für die 20-Uhr-"Tagesschau", um 20.15 Uhr dann immerhin noch 8,0% für die Premiere des Films "Die Zeit der Kraniche". Das Fußball-Länderspiel der Frauen kam am Vorabend bei Weitem nicht an die guten Zahlen der Mänbner-Champions-League heran. Nur 0,37 Mio. (5,1%) entschieden sich ab 18 Uhr für das Spiel des deutschen Teams gegen Kanada.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:
Insgesamt setzte sich der Fußball noch etwas eindrucksvoller durch: Mit 7,03 Mio. Fans gab es wie angedeutet einen Top-Marktanteil von 24,6% für die zweite Halbzeit des Bayern-Matches. Den ersten Durchgang sahen davor 5,84 Mio. (17,8%). Schärfster Konkurrent war der drittplatzierte ARD-Film "Die Zeit der Kraniche", für den sich immerhin 5,55 Mio. Leute entschieden. "Aktenzeichen: XY… ungelöst" folgt dann mit etwas größerem Abstand auf Platz 4: 4,84 Mio. sahen sich die Verbrechersuche an.

Recht unbefriedigend lief es bei RTL: "Raus aus den Schulden" erreichte mit 3,59 Mio. Sehern und 11,4% immerhin noch die Top Ten, doch "Die Super Nanny" enttäuschte mit schwachen Zahlen von 2,73 Mio. und 8,6% und musste sich damit nicht nur ARD, ZDF und Sat.1 geschlagen geben, sondern auch noch der Vox-Serie "Lie to me". Die erreichte um 21.15 Uhr nämlich 3,08 Mio. Serienfans und sprang damit auf starke 9,9%. ProSieben landete mit "Grey’s Anatomy" bei 2,17 Mio. Zuschauern, RTL II ("Paradox" / 0,91 Mio.) und kabel eins ("Ladykillers" / 0,94 Mio.) erreichten nichtmal die 1-Mio.-Marke.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige