Bertelsmann gründet „Academy of Journalism“

Der Medienkonzern Bertelsmann gründet in Hamburg eine "International Academy of Journalism", die ausgewählten Journalisten "das Handwerkszeug für die digitale Zukunft" vermitteln soll. Angesprochen werden Nachwuchs-Journalisten aus Ländern ohne oder mit gefährdeter Pressefreiheit. Beteiligt sind Henri-Nannen-Schule in Hamburg und die RTL Journalistenschule in Köln, die beide zum Konzern gehören.

Anzeige

Mit der Akademie will das Unternehmen anlässlich des 175. Firmenjubiläums sein "Bekenntnis zu Pressefreiheit, Qualitätsjournalismus und gesellschaftlicher Verantwortung" untermauern.
Laut Bertelsmann wird das Institut in den kommenden Monaten aufgebaut und soll Ende 2011 mit dem Lehrbetrieb beginnen. Geplant sind dafür Präsenzworkshops und E-Learning-Module.
Die Anforderungen an Bewerber sind nicht gering: "Sie sollten sich in ihren bisherigen Arbeiten für die Pressefreiheit stark gemacht haben, die Möglichkeiten der neuen Medien phantasievoll nutzen sowie schreiberisches Talent und Mut mitbringen", heißt es in der Mitteilung. Über die finanzielle Ausstattung der Akademie teilt Bertelsmann nichts mit.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige