ProSiebens „Fringe“ zurück zu alter Stärke

ProSieben-Mysteryserie "Fringe" war am Montag so erfolgreich wie seit Anfang Mai nicht mehr. 1,92 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich um 20.15 Uhr für die Serie - ein hervorragender Marktanteil von 15,7% und Platz 4 in den Tages-Charts. Noch mehr junges Publikum lockte nur RTL an: mit "Wer wird Millionär?" (2,47 Mio.), "Rachs Restaurantschule" (2,44 Mio.) und "GZSZ" (2,36 Mio.). Zufrieden sein kann auch Sat.1 mit seinem "Girls Club", im Gesamtpublikum gewann ebenfalls Günther Jauchs Quiz.

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Mit den 2,47 Mio. jungen Zuschauern sprang "Wer wird Millionär?" über die 20%-Marke – seit dem Start der neuen Staffel ist das Quiz auch bei den 14- bis 49-Jährigen so erfolgreich wie lang nicht mehr. Nicht auf 20%, aber auf 19,1% kam im Anschlusss "Rachs Restaurantschule". Die neue Reihe verlor damit zwar ein wenig im Vergleich zur Vorwoche, blieb aber weiterhin klar über den RTL-Normalwerten. "GZSZ" komplettiert den Triumph der Kölner mit 2,36 Mio. und 24,4% auf Platz 3. Auch "Extra – Das RTL-Magazin" war erfolgreich: Platz 5 mit 1,72 Mio. und 20,0%. Dazwischen geschoben hat sich wie erwähnt "Fringe": mit 1,92 Mio. und 15,7%. Bei ProSieben ging es danach aber deutlich nach unten: mit "EUReKA" auf 11,4% und mit "Supernatural" auf nur 9,3%.

Platz 6 in den Tages-Charts ergatterte die Sat.1-Komödie "Girls Club", die 1,64 Mio. (13,0%) einschalteten. Auch dort ging es direkt danach abwärts: mit "Stars & stories" auf 10,5% und mit der "Focus TV-Reportage" auf 9,3%. Damit wurde Sat.1 nach 22 Uhr auch vom ZDF überholt, wo die Free-TV-Premiere von "Im Tal von Elah" auf starke 11,9% sprang. Auch davor lief es gut: "Lautlose Morde" erzielte um 20.15 Uhr 8,8%, das "heute-journal" 8,7%. Im Ersten blieb "Der Winzerkönig" mit 4,0% blass, auch die neue Doku-Reihe "Damals nach der DDR" holte nur 4,4%. Besser erging es der 20-Uhr-"Tagesschau" mit 9,3%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich wie montags üblich Vox an die Spitze: "CSI: NY" schalteten um 20.15 Uhr 1,23 Mio. (9,9%) ein, "Criminal Intent" im ANschluss noch 1,22 Mio. (9,4%). "Burn Notice" rundete den Abend mit 0,92 Mio. und 8,9% ab. Weit unter dem Soll blieb auch diesmal RTL II: "Eis am Stiel II" lockte nur 0,57 Mio. junge Leute hinter dem Ofen hervor – miserable 4,5%. Auch "Tattoo Attack" blieb auf diesem Niveau – mit 0,46 Mio. und 4,6%. Bei kabel eins versagte zunächst "Rob Roy" mit 5,1%, ab 23 Uhr gab es dann immerhin 7,9% für die "Flucht aus Absolom".

Der Montag im Gesamtpublikum:
Auf den beiden ersten Plätzen sehen die Gesamtpublikums-Charts genau so aus wie die der 14- bis 49-Jährigen. "Wer wird Millionär?" gewann vor "Rachs Restaurantschule". Doch Günther Jauchs Dominanz war hier noch deutlich größer. 6,89 Mio. Entschieden sich für das Quiz – 22,1%. Christian Rach sahen im Anschluss noch 5,13 Mio. (17,1%) zu, der schärfste 20.15-Uhr-Konkurrent, ZDF-Film "Lautlose Morde" kam nur auf 4,71 Mio. Seher und 15,0%. Davor schob sich noch die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 4,98 Mio. Neugierigen, um 20.15 Uhr fiel "Der Winzerkönig" mit 3,53 Mio. Serienfans aber auf unschöne 11,4%. "Damals nach der DDR" erzielte gar nur 8,5%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich auch hier in der Prime Time "Fringe" durch: 2,46 Mio. entschieden sich für die ProSieben-Serie – 7,9%. Vox folgt mit "Criminal Intent" und 2,42 Mio. Sehern direkt dahinter, "CSI: NY" schalteten zudem 2,41 Mio. ein. Sat.1 übersprang die 2-Mio.-Marke hingegen nur ganz knapp: mit 2,02 Mio. Zuschauern beim "Girls Club". Nur 1,11 Mio. Leute begeisterte kabel eins mit "Rob Roy", ganze 0,75 Mio. Menschen wollten "Eis am Stiel II" bei RTL II sehen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige