Klitschko mit weniger Zuschauern als zuletzt

Wladimir Klitschko gewann seinen Kampf gegen Samuel Peter zwar überlegen, doch bei den Fans vor den Fernsehern sorgte das offenbar für weniger Begeisterung als in seinen vorigen Fights. Die Zuschauerzahl von 9,70 Mio. ist zwar weiterhin herausragend, doch bei Wladimirs letzter Titelverteidigung im März saßen noch 12,62 Mio. vor den Bildschirmen. Den Sieg in den Tages-Charts holte sich Klitschko aber trotzdem deutlich, auch im jungen Publikum mit 4,00 Mio. 14- bis 49-Jährigen.

Anzeige

Der Samstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Die genau 4,00 Mio. jungen Zuschauer reichten im Klitschko-Kampf ab 23.15 Uhr für einen wie immer grandiosen Marktanteil von 43,6%. Klare Sache, dass die direkte Konkurrent da keine Chance hatte. Aber auch davor hatte RTL die Nase vorn: Für "Die 25 witzigsten TV-Momente 2010" entschieden sich 2,11 Mio. 14- bis 49-Jährige – sehr gute 21,8%. Die Vorberichterstattung, Highlights, Siegerehrung und Moderationen zum Klitschko-Kampf komplettieren die ersten fünf Plätze des Samstags-Rankings. Erfolgreichstes Nicht-RTL-Programm war unterdessen die Sat.1-Serie "Criminal Minds". Sie lockte um 22.15 Uhr 1,40 Mio. 14- bis 49-Jährige und sprang damit auf tolle 14,0%. Die 21.15-Uhr-Episode erreichte immerhin 11,9%, "Navy CIS: L.A." um 20.15 Uhr 12,2% und selbst "Navy CIS" kam um 23.15 Uhr gegen den Klitscko-Kampf auf 12,2%. Die Box-Alternative Nummer 1 waren im jungen Publikum also ganz klar die Sat.1-Serien.

ProSieben blieb mit seinen Shows hingegen sehr blass. So entschieden sich für "Solitary" um 20.15 Uhr gerade mal 0.78 Mio. (8,0%) und auch "Elton vs. Simon – Die Show" blieb mit 1,07 Mio. und 10,7% klar unter dem Soll. Einen Top-Ten-Platz im jungen Publikum ergatterte stattdessen noch die Bundesliga-"Sportschau" im Ersten, die 1,23 Mio. (19,7%) einschalteten. Die 20-Uhr-"Tagesschau" sahen im Anschluss noch 1,30 Mio. (17,2%), den "Musikantendampfer" um 20.15 Uhr aber nur noch 0,34 Mio. (3,5%). Deutlich besser lief es da im ZDF, wo "Unter Verdacht" um 20.15 Uhr mit 0,94 Mio. jungen Zuschauern starke 9,9% einfuhr. "Siska" holte sich danach immerhin noch 7,3%.

In der zweiten Privat-TV-Liga hieß das meistgesehene Programm des Tages "Flippers Erben – Wenn die Freiheit am Beckenrand endet". 0,73 Mio. entschieden sich um 22 Uhr für die Doku im Rahmen des Vox-"Planet Blue"-Tages – solide 7,4%. Prime-Time-Film "Die Bucht" kam davor hingegen nur auf 0,58 Mio. und 6,1%. Zufrieden kann auch RTL II nicht sein: "Dragon – Die Bruce Lee Story" blieb bei 5,7% hängen, "Chucky 2" rutschte gegen den Boxkampf auf miese 3,7%. Bei kabel eins sprang 20.15-Uhr-Film "Zwei Missionare" mit 0,67 Mio. auf gute 6,9%, Doku-Soap "Heli-Loggers" fiel aber im Anschluss auf 5,1%.

Der Samstag im Gesamtpublikum:
Auch insgesamt gewann der Boxkampf natürlich souverän: Mit den 9,70 Mio. Fans und einem Marktanteil von 48,2% landete er mit einem Vorsprung von fast 4 Mio. Sehern auf Platz 1. Zuschauerstärkster Konkurrent war nämlich die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 5,79 Mio. und 25,9%. Um 20.15 Uhr besiegten ARD und ZDF den Privatsender RTL aber: ZDF-Krimi "Unter Verdacht" kam auf 4,91 Mio. Zuschauer und 18,5%, der ARD-"Musikantendampfer" auf 4,54 Mio. und 17,1%, RTLs "Die 25 witzigsten TV-Momente 2010" auf 3,33 Mio. und 12,6%.

Von allen anderen Sendern kam nur noch Sat.1 über die 2-Mio.-Marke: Die beiden "Criminal Minds"-Episoden sahen um 21.15 Uhr 2,11 Mio. und um 22.15 Uhr 2,41 Mio. Krimifans. ProSieben landete mit "Solitary" (1,11 Mio.) und "Elton vs. Simon – Die Show" (1,43 Mio.) abgeschlagen dahinter. In der zweiten Privat-TV-Liga setzten sich die "Zwei Missionare" von kabel eins in der Prime Time durch: 1,13 Mio. sahen zu. Vox kam mit der 22-Uhr-Doku "Flippers Erben – Wenn die Freiheit am Beckenrand endet" auf 1,09 Mio., RTL II mit "Dragon – Die Bruce Lee Story" auf 0,86 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige