Peter Zwegat besiegt Filme von ARD und ZDF

RTLs "Raus aus den Schulden" war an diesem Mittwoch das Non-Plus-Ultra beim TV-Publikum. 4,25 Mio. Leute entschieden sich für die RTL-Doku-Soap - keine andere Sendung erreichte so viele Zuschauer. Auch die beiden ARD- und ZDF-Filme "Die Schwester" und "Ein gutes Jahr" wurden von Schuldnerberater Zwegat geschlagen. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann "Raus aus den Schulden" mit 2,39 Mio. die Prime Time, in der Tageswertung schob sich "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" knapp davor.

Anzeige

Der Mittwoch bei den 14- bis 49-Jährigen:
2,41 Mio. entschieden sich für die Vorabend-Soap "GZSZ" – das war am Mittwoch nicht zu schlagen. "Die Super Nanny" komplettiert den RTL-Erfolgstag auf Platz 3 – 2,25 Mio. 14- bis 49-Jährige waren dabei. Im Vergleich zum Staffelstart vor einer Woche verbesserte sich "Die Super Nanny" um etwa zwei Marktanteilspunkte auf 19,4%, "Raus aus den Schulden" blieb mit 19,5% in etwa auf dem Vorwochen-Niveau. Nach 22 Uhr holte sich "stern TV" mit 1,83 Mio. jungen Zuschauern noch starke 23,7%. Schärfster Konkurrent war unterdessen die ProSieben-Serie "Grey’s Anatomy". Mit 1,89 Mio. Serienfans sprang sie auf Platz 4 und einen Marktanteil von 16,1%. "Private Practice" erzielte immerhin 13,4%, "Good Wife" blieb mit 9,7% wieder unter der 10%-Marke hängen.

Nicht zufrieden sein kann Sat.1: Die "Mit Herz und Handschellen"-Wiederholung erreichte mit 0,97 Mio. nur schwache 8,2%, "Rock stat Rente" lief mit 0,39 Mio. und 4,4% erneut absolut katastrophal. Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich ZDF-Film "Ein gutes Jahr" an die Spitze und sprang auch vorbei an Sat.1. 1,27 Mio. junge Zuschauer sorgten für 10,5%. Im Anschluss erreichte das "heute-journal" noch 8,4%. Im Ersten enttäuschte "Die Schwester" hingegen im jungen Publikum: Nur 0,45 Mio. waren dabei – 3,7%. Zuvor sahen die 20-Uhr-"Tagesschau" noch 0,88 Mio. – 8,6%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich in der Prime Time ganz klar Vox an die Spitze. Für die beiden "Criminal Intent"-Episoden entschieden sich 1,13 Mio. bzw. 1,30 Mio. – die Marktanteile lagen damit bei 9,5% und 10,8%. "Crossing Jordan" erzielte ab 22.15 Uhr mit ebenfalls zwei Folgen sogar 12,0% und 14,9%. Keine Chance hatte RTL II: Die neue Serie "Paradox" blieb mit 0,63 Mio. bei 5,3% hängen, "Torchwood" erreichte auch nur 5,4%. kabel eins kam mit dem "Million Dollar Baby" parallel dazu immerhin ins Mittelmaß: 0,70 Mio. reichten für 6,3%.

Der Mittwoch im Gesamtpublikum:
Insgesamt gewann also "Raus aus den Schulden" – allerdings mit recht knappem Vorsprung. 4,25 Mio. Zuschauer reichten für den ersten Platz, dahinter folgen gleichauf die beiden Nachrichtensendungen "RTL aktuell" und "Tagesschau" – mit jeweils 4,21 Mio. Sehern. Auch "Die Schwester", im jungen Publikum so schwach, folgt direkt dahinter: 4,16 Mio. Leute entschieden sich für das ARD-Drama. ZDF-Film "Ein gutes Jahr" knackte die 4-Mio.-Marke hingegen nicht: Mit 3,79 Mio. belegt er Rang 6. Für "Die Super Nanny" lief es deutlich mittelmäßiger als im jungen Publikum: 3,63 Mio. reichen hier nur für den neunten Rang.

Abseits der großen drei Sender setzte sich Sat.1 an die Spitze: 2,55 Mio. Leute hievten die Reihe vor die Konkurrenz von Vox, ProSieben & Co. Vox kam mit "Criminal Intent" um 21.15 Uhr auf 2,41 Mio. Zuschauer, ProSieben mit "Grey’s Anatomy" auf 2,19 Mio. Weit dahinter folgen kabel eins ("Million Dollar Baby" / 1,15 Mio.) und RTL II ("Paradox" / 1,01 Mio.).

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige