Neue Organisation bei Publicis Deutschland

Die Werbeagentur Publicis Deutschland richtet ihre Strukturen neu aus: Zukünftig werden die einzelnen Dependancen jeweils von Standortverantwortlichen zusammen mit einem lokalen Management-Team geführt. Das bisherige deutschlandweite Management-Board existiert nicht mehr.

Anzeige

Steven Althaus, Chairman und CEO Publicis Deutschland, sagte zu der Neuorganisation: "Wir stellen Publicis Deutschland damit komplett neu auf, und werden die einzelnen Standorte nach dieser Umstrukturierung weiter stärken. Es handelt sich um einen deutlichen Schnitt, der uns organisatorisch weiterbringt. Mit dieser effizienten und auf Kunden ausgerichteten Struktur sind die Weichen für Wachstum gestellt."
Auf Standortebene wird die Publicis-Gruppe in Hamburg geleitet von Matthias Berndt und Marc Feige, Erlangen von Roland Zöbelein, Frankfurt von Erwin Bakker, der Münchner Standort von Mathias Wündisch und Olaf Wolff sowie Publicis Modem, der Digital-Ableger, von Joel Flammann. Die Position des Standortchefs für Berlin wird derzeit neu besetzt. Peter Wendt, COO Publicis Deutschland und CEO der Hamburger Dependance, sowie Roland Rischer, Managing Director Publicis Hamburg, verlassen zum Frühjahr 2011 die Agentur.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige