„Die Simpsons“: 21 Staffeln, 21 Fakten

Gelb regiert die Welt: Am heutigen Dienstag läuft auf ProSieben die 21. Staffel der "Simpsons" an. Längst gehört die US-Serie, die den alltäglichen Wahnsinn des American Way of Life karikiert, zur Popkulturgeschichte. MEEDIA hat den Staffelstart zum Anlass genommen, 21 Fakten über das Erfolgsformat zu sammeln. Wussten Sie, dass bei den "Simpsons" im Mapple-Store MyPods verkauft werden und die kleine Maggie 847,63 Dollar kostet?

Anzeige

1. "Die Simpsons" stehen gleich viermal im Guiness-Buch der Rekorde. Unter anderem als Serie mit den meisten Emmy-Awards und als am längsten laufenden Sitcom.
2. Gott ist die einzige Figur mit fünf Fingern an jeder Hand. Alle anderen "Simpsons"-Charaktere haben vier Finger.
3. Die Simpsons wohnen in Springfield in der Evergreen Terrace 742. Als Running Gag wird in der Serie nie verraten, wo das echte Springfield liegt.
4. Im "Simpsons"-Film zeigt Ned Flanders Bart die vier Bundesstaaten, die an Springfield grenzen sollen: Ohio, Maine, Kentucky und Nevada. Diese liegen in der Realität jedoch quer über die USA verstreut.
5. Springfield ist einer der häufigsten Ortsnamen in den USA, deshalb wurde er vom "Simpsons"-Erfinder Matt Groening gewählt. Es gibt in 35 US-Bundesstaaten ein oder mehrere Springfield.
6. Wenn Maggie in der Titelsequenz an der Kasse gescannt wird, leuchtet der Betrag 847,63 Dollar auf – soviel kostet ein Baby laut einer früheren Berechnung in den USA an Unterhalt pro Monat.
7. Bart heißt mit vollem Namen Bartholomew J. Simpson. Das J. steht für Jo-Jo. Er wurde in der Windmühle eines Minigolfplatzes gezeugt.
8. Das M. in Lisa M. Simpson steht für Maria. Ihr Vorname basiert auf dem von Matt Groenings Schwester.
9. Mapple, MyPods und Steve Mobs: In der Folge "Bin runterladen" wird Apple CEO-Steve Jobs als Gründer und Besitzer der Firma Mapple karikiert. Im neuen Mapple-Store im Springfielder Einkaufzentrum gibt es MyPods und MyPhones.
10. Der Ausdruck "Neinn" ist ein Markenzeichen Homers, das er immer ausruft, wenn ihm ein Missgeschick passiert. Im englischen Original sagt er stattdessen "D’oh". Obwohl dieses Wort überhaupt keinen Sinn ergibt, steht es mittlerweile im Oxford English Dictionary.
11. "D’oh" entstand durch eine Improvisation des Synchronsprechers Dan Castellaneta. Angeblich soll es eine Anspielung auf eine "Dick-und-Doof"-Szene sein.
12. Die Titelmelodie wurde von Danny Elfmann komponiert, der auch die Filmmusik für etliche Hollywoodstreifen von "Men in Black" bis "Mission Impossible" schrieb. Elfmann komponierte auch die Titelmusik von "Desperate Housewives".
13. Die Liste der Stars die bereits bei den Simpsons mitspielten und sich dabei selbst synchronisierten ist lang. Zu den bekanntesten gehören: Plácido Domingo, Mel Gibson, Justin Timberlake, Richard Gere, Mick Jagger, Elton John, Hugh Hefner und Rupert Murdoch.
14. Mit Paul McCartney, George Harisson und Ringo Starr spielten bis auf den verstorbenen John Lennon bereits alle Beatles bei den "Simpsons" mit.
15. Am häufigsten zu Gast waren der Physiker Steven Hawking und der Schriftsteller Thomas Pynchon mit jeweils drei Auftritten.
16. Auch Politiker spielten bereits mit: Die amerikanischen Präsidenten Richard Nixon, Gerald Ford, Bill Clinton, George Bush sen. und Jimmy Carter gaben ihrem Zeichentrick-Pendant jedoch nicht ihre eigene Stimme. Der ehemalige englische Premier Tony Blair sprach sich hingegen selbst.
17. "Die Simpsons" wurden erstmals am 19. April 1987 als Kurzfilm in der Sketch-Comedy "Tracey Ullman Show" gesendet. Am 17. Dezember 1989 lief sie dann erstmals als eigenständige Serie beim US-Sender Fox.
18. In Deutschland waren "Die Simpsons" ab dem 13. September 1991 zunächst im ZDF zu sehen. Seit 1994 läuft die Serie auf ProSieben.
19. Die Familie kam schon weit herum. In Europa waren sie bereits in England, Frankreich, Schottland, Irland und Italien. Deutschland blieb von der gelben Chaos-Sippe bislang verschont.
20. In der Folge "Das große Fressen" ziehen deutsche Rucksack-Touristen bei den Simpsons ein. Homer singt Nenas "99 Luftballons" für sie.
21. "Die Simpsons" haben einen eigenen Stern auf dem Walk of Fame in Hollywood.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige