Reim: Weniger ARD-Programm statt mehr

Die ARD wird "in zwei bis drei Monaten" kostensparende Einschnitte in ihrem Programmangebot vorstellen. Das kündigte Dagmar Reim, Intendantin des RBB, auf der Medienwoche Berlin-Brandenburg an. Es werde künftig "weniger statt mehr Programm" geben, dabei seien "Proteste vorprogrammiert".

Anzeige

Fusionen von ARD-Anstalten schloss Reim dagegen aus. Der neue N24-Miteigner Stefan Aust regte an gleicher Stelle an, die Einnahmen der Öffentlich-Rechtlichen längerfristig einzufrieren: Je mehr Geld man ARD und ZDF gebe, desto mehr breiteten sie sich aus.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige