Libri.de und Acer starten eBook-Plattform

Püntklich zur IFA präsentieren der taiwanesische IT-Konzern Acer und der Onlinebuchhändler und Vertriebsriese Libri den eBook-Reader LumiRead. Der Clou des neuen Geräts ist die integrierte Shop-Lösung. So wird auf dem Reader immer der Online-Shop des Buchhändlers installiert, bei dem auch das Lesegerät gekauft wurde. Damit gehen Acer und Libri einen ähnlichen Weg wie der große amerikanische Buchhändler Barnes & Noble.

Anzeige

Der Zeitpunkt könnte nicht besser gewählt sein. Neben 3D-Geräten sind Tablets und eReader der Trend auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin. Der Online-Buchhändler Libri.de übernimmt als übergreifender Servicepartner die professionelle Bereitstellung und den Betrieb des eBook-Shops für die Buchhändler. Acer liefert die Technik. Damit gehen Acer und Libri einen ähnlichen Weg wie der große amerikanische Buchhändler Barnes & Noble. Seit Anfang diesen Jahres vertreibt das Unternehmen einen eigenen Reader namens Nook. Das Gerät ist ist es per Mobilfunkanbindung auch internetfähig und an den Barnes & Noble-Shop angebunden.

6-Zoll-Display und erweiterbarer Speicher
Der LumiRead verfügt über ein 6-Zoll-Display und lagert bei nur 250 Gramm Gewicht (WiFi-Variante) bis zu 1.500 Titel. Die finden auf den zwei Gigabyte internem Speicher Platz, der per microSD-Karte erweiterbar ist.  Durch die eInk-Technologie soll der Akku des Readers, einmal vollgeladen, bis zu 8.000 Seitenwechsel schaffen. Der LumiRead unterstützt Hörbücher im Format MP3 und die gebräuchlichsten eBook-Formate, wie beispielsweise PDF, ePub, TXT, HTML, MOBI, RTF, DOC und CHM. Auch kopiergeschützte Inhalte können dank DRM-Unterstützung von Adobe mit dem Acer LumiRead geöffnet werden. Über den sogenannten DLNA-Standard kann der E-Book-Reader digitale und Audio-Bücher mit anderen Geräten im Heimnetzwerk teilen, darunter Acer Notebooks, Desktop-PCs und Smartphones.

Auf dem Gerät ist, vergleich mit dem Kindle von Amazon, bereits eBook-Shop des entsprechenden Buchhändlers vorinstalliert. In dem kann der User nach eBooks stöbern, die Exemplare direkt kaufen, über WLAN oder UMTS herunterladen und sofort lesen. Libri.de bietet rund 100.000 deutsche und internationale E-Books an. Darüber hinaus haben Kunden über die Online-Bibliothek jederzeit Zugriff auf ihre eBooks, die sie entweder über den Reader oder auch direkt über das Internet erworben haben.
Reader mit Barcode-Scanner
Der Acer LumiRead verfügt über nützliche Zusatzfunktionen: über einen Webbrowser und die QWERTZ-Tastatur können Shopnutzer zusätzlich nach Informationen über Bücher suchen oder im Internet surfen.
Ein ungewöhnliches Feature ist der integrierte Strichcode-Scanner, mit dem der User die digitale Ausgabe eines Buches kinderleicht findet. Nach dem Einscannen können Sie eine Wunschliste zusammenstellen, die betreffenden Titel als Digitalausgabe direkt online kaufen und sofort lesen.
Der Acer LumiRead mit WiFi ist ab Oktober für 199 Euro, mit UMTS-Funktionalität ab November für 249 Euro im Buchhandel erhältlich.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige