ProSiebens „Popstars“ legen noch zu

Allen Unkenrufen zum Trotz: Die Lust der Deutschen an Castingshows ist ungebrochen. Nachdem schon der "X Factor" einen gelungenen Sprung von RTL zu Vox vollzogen hat, konnten die "Popstars" von ProSieben im Vergleich zum Staffelstart noch zulegen. 1,93 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten am Donnerstag ein - sehr gute 17.0% und Platz 4 in den Tages-Charts. Mehr Zuschauer lockte nur ein RTL-Trio, das von "Alarm für Cobra 11" mit 2,43 Mio. angeführt wird. Insgesamt gewann "Die große Show der Naturwunder".

Anzeige

Der Donnerstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Zwei Sendungen sprangen am Donnerstag über die 2-Mio.-Marke: Neben "Alarm für Cobra 11" war das noch die Vorabend-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten", für die sich 2,33 Mio. junge Zuschauer (26,2%) entschieden. Nach den 21,6% für "Alarm für Cobra 11" ging es bei RTL kurzzeitig deutlich nach unten: "CSI" erreichte mit 1,96 Mio. 14- bis 49-Jährigen zwar Platz 3 in den Tages-Charts, aber nur 16,5%. Besser lief es danach wieder für "Bones" – mit 1,86 Mio. und 20,3%. Zwischen die RTL-Programme konnte sich lediglich ProSieben mit seinen "Popstars" schieben: Die Werte von 1,93 Mio. und 17,0% haben wir bereits erwähnt. Boulevardmagazin "red!" konnte nur bedingt von den guten Zahlen profitieren, mit 0,93 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 11,9% fiel es in etwa auf das Sender-Normalniveau.

Keine Chance auf vordere Plätze hatte hingegen Sat.1. Die Oliver-Pocher-Komödie "Vollidiot" blieb um 20.15 Uhr mit 1,11 Mio. jungen Zuschauern bei unbefriedigenden 9,6% hängen, "Kerner" fiel im Anschluss mit nur 0,54 Mio. noch auf schwache 7,1%. Auch bei ARD und ZDF blieben die großen Zahlen im jungen Publikum aus. Die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten war mit 0,95 Mio. und 10,1% noch der stärkste Vertreter der Öffentlich-Rechtlichen, "Die große Show der Naturwunder" erreichte mit 0,85 Mio. aber nur solide 7,3%. Im ZDF lief es noch viel bescheidener. Hier reichten dem "heute-journal" 0,49 Mio. 14- bis 49-Jährige und miese 4,6% für den ersten Platz in der Tageswertung. Die Spendensendung "Hilfe für Pakistan" lief leider extrem schwach: Nur 0,25 Mio. sahen zu – 2,1%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Donnerstag der Vox-Vierstünder "Die Jacksons – Ein amerikanischer Traum" an die Spitze. Teil 1 sahen um 20.15 Uhr 0,94 Mio. 14- bis 49-Jährige bzw. 8,1%, Teil 2 kam um 22.15 Uhr auf 0,86 Mio. und 11,6%. Zufrieden sein kann auch RTL II. Zwar startete der Abend mit gewohnt schwachen 5,2% für die Serie "Flashpoint", doch danach steigerten der "Frauentausch" und "Exklusiv – die reportage" (Thema: "Ich kann nicht anders – Leben unter Zwang") die Marktanteile auf 7,3% und 11,4%. kabel eins blieb hingegen die gesamte Prime Time lang unter dem Soll: "Numb3rs" erreichte nur 4,3% und 4,8%, "The Pacific" danach auch nur 5,5%. Erst "Missing in Action 2" erkämpfte sich am späten Abend sehr gute 8,8%.

Der Donnerstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt gewann das Quotenrennen "Die große Show der Naturwunder". 5,16 Mio. schalteten ein – 17,6%. Damit war die Show auch das einzige Programm, das über die 5-Mio.-Marke springen konnte. Mithalten konnte einzig RTLs "Alarm für Cobra 11": 4,71 Mio. entschieden sich für die Actionserie und bescherten ihr gute 16,4%. "CSI" landete mit 3,73 Mio. und 13,0% auf Rang 6, hinter der 20-Uhr-"Tagesschau", "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und "RTL aktuell". Das ZDF brachte sein stärkstes Programm auf Rang 7: 3,69 Mio. (17,4%) sahen um 19 Uhr die "heute"-Nachrichten. Um 20.15 Uhr ging es dann leider extrem nach unten: Nur 2,03 Mio. Leute sahen die Spendensendung "Hilfe für Pakistan". Wichtiger: Die Zuschauer spendeten fast 8 Mio. Euro.

Abseits der großen drei Sender erreichte Sat.1-Nachmittagsserie "Niedrig und Kuhnt" mit 2,61 Mio. die meisten Zuschauer, in der Prime Time blieb man mit "Vollidiot" aber bei nur 1,59 Mio. hängen. Da lief es für die "Popstars" von ProSieben deutlich besser: Hier sahen 2,40 Mio. Leute zu und hievten die Casting-Soap immerhin in die Top 20. "Die Jacksons" kamen bei Vox um 20.15 Uhr unterdessen auf 1,52 Mio. Seher, der "Frauentausch" lockte bei RTL II 1,31 Mio. und kabel-eins-Serie "Numb3rs" erreichte 0,92 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige