TV-Programmänderung nach Schlingensiefs Tod

Eine Hommage an den bekanntesten Kultur-Rebellen: Nach dem Tod von Theaterregisseur und Filmemacher Christoph Schlingensief ändern die Kultur-Sender 3sat und Arte ihre Programme und widmen dem Künstler Extrasendungen.

Anzeige

3sat strahlt an morgigen Dienstagabend um 22.25 Uhr noch einmal eine Ausgabe von "Kulturzeit extra" aus. In dem Gespräch zwischen Schlingensief und der Moderatorin Katrin Bauerfeind spricht der Regisseur unter anderem über seinen "verkorksten Katholizismus" und seinen Lebenswillen im Angesicht des Todes gesprochen. Direkt im Anschluss um 23.10 Uhr folgt das Stück, in dem Schlingensief die eigene Krebserkrankung inszenatorisch aufgearbeitet hat: "Eine Kirche der Angst vor dem Fremden in mir", eine Produktion der Ruhrtriennale im Haus der Berliner Festspiele 2008.
Danach folgt um 0.40 Uhr mit "The African Twintowers" ein Projekt, das 2005 als Spielfilm geplant war, zwischenzeitlich als fragmentarische Installation veröffentlicht wurde und nun als Film zu sehen ist. Darin zu sehen: Irm Hermann, Klaus Beyer, Patti Smith und Robert Stadlober.
Am Mittwoch zeigt dann Arte um 21.35 Uhr die Erstausstrahlung der Dokumentation "Christoph Schlingensief – Die Angst vor dem Fremden in mir". Als Hommage an den verstorbenen Künstler ist am 6. September um 23.25 Uhr außerdem die Dokumentation "Piloten" zu sehen, ebenfalls in Erstausstrahlung.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige