„X Factor“ legt am Samstag kräftig zu

Ohne Fußball-Livespiel als direkte Konkurrenz erging es der neuen Vox-/RTL-Casting-Show "X Factor" am Samstagabend wesentlich besser als am Freitag. 1,61 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten diesmal für hervorragende 21,3% und den gemeinsamen Tagessieg mit dem zweiten RTL-Abendprogramm "Bülent Ceylan Live!", das ebenfalls 1,61 Mio. junge Zuschauer einschalteten. Schärfster Konkurrent war die Sat.1-Serie "Criminal Minds", im Gesamtpublikum gewann die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten.

Anzeige

Der Samstag in der MEEDIA-Quotenanalyse:
Mit den 21,3% verbesserte sich "X Factor" im Vergleich zum mittelmäßigen Start am Freitag um fast 5 Marktanteilspunkte, 16,4% war das Freitags-Ergebnis. Spannend wird nun, wie viele der RTL-Zuschauer die Show ab Dienstag zu Vox herüberziehen kann. 12 bis 15% sollten bei Vox schon geholt werden, damit "X Factor" dauerhaft als Erfolg verbucht werden kann. Hinter "Bülent Ceylan Live!", das wie erwähnt gemeinsam mit "X Factor" den ersten Platz der Samstags-Charts belegt, folgt die Sat.1-Serie "Criminal Minds", für die sich um 22.15 Uhr 1,13 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden – 13,4%. Auf ähnlich ordentlichem Niveau landeten die anderen Sat.1-Serien: "Navy CIS: L.A." erkämpfte sich um 20.15 Uhr mit 0,97 Mio. 13,9%, die andere "Criminal Minds"-Episode kam um 21.15 Uhr mit 10,4 Mio. auf 12,6% und "Navy CIS" um 23.15 Uhr mit 0,91 Mio. auf 13,6%.

Miserabel lief es unterdessen für die ProSieben-Show "Solitary – Besieg dich selbst!", für die sich um 20.15 Uhr nut 0,64 Mio. junge Zuschauer entschieden – schwache 8,4%. Auch "Elton vs. Simon – Die Show" blieb diesmal unter den ProSieben-Normalwerten, wenn auch mit 11,4% deutlich knapper als "Solitary". In der zweiten Privat-TV-Liga erzielte "Red Heat" von Vox die besten Werte: 0,65 Mio. und 8,5%. "Süddeutsche Zeitung TV" schlidderte danach aber auf schwache 5,1%. kabel eins kann mit den 7,9% für "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle" zufrieden sein – und das, obwohl der Film vor knapp fünf Monaten schon bei dem Sender lief. Die Doku-Soap "Heli-Loggers" blieb mit 5,5% anschließend unter dem Soll. RTL II kann mit seiner Prime Time nicht zufrieden sein: "Elizabeth" erreichte immerhin noch 6,1%, die "Timecop"-Wiederholung danach aber nur 5,3%.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen war die erste Bundesliga-"Sportschau" natürlich das meistgesehene Programm. Obwohl am Samstagnachmittag nicht viele der großen Teams spielten, sorgten 1,07 Mio. 14- bis 49-Jährige für starke 20,2%. Die 20-Uhr-"Tagesschau" erreichte danach mit 1,04 Mio. noch 16,8% und der Boxkampf von Marco Huck um 23.10 Uhr mit 0,78 Mio. 10,2%. Die "Melodien der Herzen" waren zwischendurch für viele junge Leute aber ein Abschaltgrund: Nur 180.000 hartgesottene 14- bis 49-Jährige sahen die Musikreihe – 2,4%. Das ZDF blieb mit "André Rieu – Ein Sommernachtstraum" parallel dazu bei Zahlen von 0,34 Mio. und 4,4% hängen, das "heute-journal" kam auf 6,0% und "das aktuelle sportstudio" ab 22.45 Uhr auf solide 7,3%.

Der Samstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt setzte sich ein ARD-Trio an die Spitze der Samstags-Charts. Die 20-Uhr-"Tagesschau" gewann mit 4,66 Mio. Neugierigen und sehr guten 25,6% vor der Bundesliga-"Sportschau", die ab 18.30 Uhr im Durchschnitt 3,91 Mio. Fans (26,1%) sahen, Platz 3 ging an den Boxkampf von Marco Huck, der ab 23.10 Uhr  3,80 Mio. Interessierte fand und mit 21,7% ebenfalls über die 20%-Marke sprang. Den Kampf der Musiksendungen gewann dahinter das ZDF: 3,40 Mio. (15,4%) entschieden sich für "André Rieu – Ein Sommernachtstraum", 3,23 Mio. (14,7%) für die "Melodien der Herzen" des Ersten. Das erfolgreiche Programmd er Privatsender folgt hinter dem "heute-journal" und den Box-Moderationen erst auf dem achten Platz: "Bülent Ceylan Live!" schlug mit 2,33 Mio. Zuschauern den "X Factor", der auf 2,27 Mio. kam knapp.

Abseits der großen drei Sender übersprang nur noch Sat.1 die 2-Mio.-Marke: "Criminal Minds" begeisterte um 22.15 Uhr 2,21 Mio., "Navy CIS: L.A:" um 20.15 Uhr 2,17 Mio. ebenso wie "Criminal Minds" um 21.15 Uhr. Die anderen Privatsender folgen erst meilenweit dahinter. So blieb ProSiebens "Elton vs. Simon – Die Show" bei 1,29 Mio. hängen, kabel-eins-Klamauk "Zwei Himmelhunde auf dem Weg zur Hölle" bei 1,28 Mio., Vox-Film "Red Heat" bei 1,22 Mio. und RTL IIs "Elizabeth" bei nur 0,95 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige