Die Lieblings-Onlineshops der Deutschen

Kaum ein Internetnutzer hat wohl noch nie etwas im Internet gekauft. Onlineshopping gehört seit jeher zu den wichtigsten Anwendungen im Netz. Doch welche Einkaufsplattformen sind die populärsten, wo kaufen die Deutschen am liebsten ein? MEEDIA wollte es wissen und hat mit Hilfe der Zahlen aus dem Netz-Research-Tool Ad Planner Rankings erstellt. Ergebnis: Amazon.de führt vor Otto.de die Liste der Top-Internetshops an, ebay liegt bei den Auktionshäusern und Marktplätzen vorn.

Anzeige

Natürlich sind die Unique-Visitors-Zahlen aus dem Ad Planner nicht zu verwechseln mit Käuferzahlen der einzelnen Plattformen – oder gar mit Umsatzzahlen. Dennoch sind sie ein guter Hinweis dafür, wie populär die Angebote sind. Jeder Unique Visitors, also Besucher, ist schließlich auch ein potenzieller Kunde. Für unsere Analyse haben wir die Shopping-Websites in zwei Rankings aufgeteilt – eins für professionelle Onlineshops, in denen Neuwaren, Reisen, etc. verkauft werden – und eins für Auktionsplattformen, Kleinanzeigenmärkte und ähnliche Websites.

Die klare Nummer 1 in der Liste der Onlineshops ist auch im Jahr 2010 amazon.de. 13 Mio. Unique Visitors aus Deutschland errechnete der Ad Planner im Juli für die Website – im Vergleich zum Juli 2009 waren das aber 1 Mio. weniger. Mit großem Abstand folgt auf dem zweiten Platz Otto.de. Dort ging es um 9,8% von 5,1 Mio. auf 5,6 Mio. Besucher nach oben. Neckermann.de und Tchibo.de folgen mit Verlusten auf den Rängen 3 und 4. Der Drittplatzierte aus dem Vorjahr ist aus bekannten Gründen nicht mehr dabei: Er hieß Quelle.de.

Einen gigantischen Aufstieg hat hingegen der Fünfplatzierte der Liste hinter sich: Zalando.de verbesserte sich um sage und schreibe 2081,8%. Sicher auch wegen der vielen TV-Werbung, mit der sich ProSiebenSat.1 im Gegenzug an dem Unternehmen beteiligt, verzeichnete der Schuh-Shop im Juli 2,4 Mio. Unique Visitors. Erfolgreichster Reise-Shop ist unterdessen ab-in-den-urlaub.de, das mit 1,9 Mio. vor Expedia.de (1,6 Mio.) liegt, in Sachen Elektronik führt Conrad.de, im Segment Möbel natürlich Ikea.com. Einen klaren Schwerpunkt gibt es in der Top 20 für Shops aus den Branchen Kleidung und Reisen.

Die Top Ten der Auktionsplattformen und Marktplätze führt mit noch größerem Vorsprung ebay.de an. 19 Mio. Unique Visitors aus Deutschland fanden im Juli den Weg auf die ebay-Seiten – 2 Mio. weniger als im Jahr zuvor, aber mehr als 14 Mio. als beim Zweitplatzierten des Rankings. Auf den weiteren Plätzen folgen vornehmlich Onlinemärkte aus den Sektoren Immobilien und Motor. So belegt immobilienscout24.de mit 4,7 Mio. Unique Visitors den zweiten Rang, mobile.de folgt mit 4,1 Mio. auf Rang 3. Ebenfalls vertreten sind einige Kleinanzeigenplattformen wie quoka.de und markt.de.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige