Wallraff-Film nach 33 Jahren nun doch im WDR

Wallraffs Enthüllungsfilm über die Bild-Zeitung wird nun doch im WDR zu sehen sein. Wie die Süddeutsche Zeitung berichtet soll "Informationen aus dem Hinterland" in der ersten Jahreshälfte 2011 ausgestrahlt werden. 1977 schleuste sich Wallraff als Hans Esser bei dem Boulevard-Blatt ein, um in verdeckter Recherche die Arbeitsweisen der Bild-Zeitung aufzudecken.

Anzeige

Der WDR hielt den Film bislang mehr als 30 Jahre unter Verschluss. Laut SZ, gehe die Sperre auf die Zeit von WDR-Fernsehdirektor Hans Werner Hübner zurück, der diesen Posten bis 1985 bekleidete. Der Sender erklärte, dass der Grund für den Sperrvermerk Rechtsstreitigkeiten um Wallraffs Buch "Der Aufmacher" gewesen seien.
Am Mittwoch zeigte das NDR-Magazin "Zapp"  erstmals einige Ausschnitte aus der Doku. Allerdings überwiegend Interview-Sequenzen, in denen Wallraff frontal vor der Kamera seine Eindrücke schildert. Bilder bei denen der Journalist tatsächlich bei der Arbeit ist, sah man bislang kaum.
Dies dürfte auch mit den Persönlichkeitsrechten zu tun haben, die wie der Westdeutsche Rundfunk gegenüber der SZ äußerte, noch einmal geprüft werden müssten. Demnach gebe es bisher keine sendefähige Fassung. Der Film muss vom WDR noch einmal redaktionell abgenommen werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige