Anzeige

Studie: iPad ersetzt Print

Die Zukunft der digitalen Tageszeitungen und Zeitschriften sieht rosig aus - zumindest nach Berechnungen der Agentur Jäschke Operational Media (JOM) in Hamburg. Bis zum Jahr 2012 könne die Anzahl digital aufbereiteter Printmedien durch die Verbreitung von Tablet-PCs und dem iPad auf rund 75 Millionen Stück pro Jahr ansteigen.

Anzeige

Elektronische Zeitungen würden dabei mit etwa 62 Millionen Exemplaren den größten Teil ausmachen. Durch die zunehmende Verbreitung von Tablet-Geräten könnten Print-Verlage kräftig sparen: 16.500 Tonnen weniger Papier im Jahr, berechnet die Hamburger Agentur.
Die Macher der Studie gehen davon aus, dass es im Jahr 2012 mindestens zwei Millionen iPads in Deutschland geben wird. Die Tablet-Geräten anderer Hersteller würden das Potenzial elektronischer Print-Medien zusätzlich erhöhen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige