Anzeige

Judith Rakers wird 3nach9-Moderatorin

Die Neue an Giovanni di Lorenzos Seite: Judith Rakers wird ab September als feste Co-Moderatorin durch die traditionsreiche Talkshow von Radio Bremen führen. Die 34-Jährige ist bisher vor allem als kühle Tagesschau-Sprecherin bekannt geworden, dennoch traut man ihr bei Radio Bremen die neue Rolle als lockere Talkerin offenbar zu. Bereits im Juli hatte Rakers einen ersten Auftritt als Gastmoderatorin. Der erste Eindruck: etwas ängstlich, aber gut vorbereitet.

Anzeige

Rakers zeigte sich überrascht von dem neuen Jobangebot, das sie ohne Zögern angenommen habe: "Die Moderation von 3nach9 ist ein Ritterschlag, für den jeder niederkniet". Die 1974 gestartete Sendung ist die dienstälteste Talkshow im deutschen Fernsehen – und damit ein Jahr älter als die 34-jährige Rakers. Es gebe nur wenige TV-Jobs, "bei denen ein solches Stehvermögen – auch bei Gegenwind – und Authentizität erwartet werden", so Rakers weiter.
Bereits im Juli hatte Rakers ihr Debüt bei 3nach9 bestritten, Gäste waren unter anderen Lisa Fitz und Sido. Am Ende der Sendung hatte di Lorenzo noch offen gelassen, wer seine neue Co-Moderatorin sein werde, offenbar stand damals der Name der Neuen noch nicht fest. Der Zeit-Chefredakteur ist seit 1989 Dauer-Gastgeber beim Bremer Talk.
Den Wechsel zwischen neutralem Nachrichten-Ton und einer lockeren Gesprächssendung traut man ihr bei Radio Bremen offenbar zu. "Judith Rakers kann und wird zeigen, dass ihre Spannweite bis zu hemmungsloser Subjektivität reicht – und da ist sie bei 3nach9 genau an der richtigen Stelle", erklärte Programmdirektor Dirk Hansen.
Nach dem Abgang von Charlotte Roche Ende 2009 haben im vergangenen Halbjahr insgesamt sechs Aushilfs-Moderatorinnen als sogenannte "Freundinnen von 3nach9" neben Giovanni di Lorenzo durch die Sendung geführt, darunter Sandra Maischberger, Maria Furtwängler und zuletzt Sarah Wiener.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige