Kinobranche freut sich über Umsatzplus

Die deutsche Kinobranche hat im ersten Halbjahr 1,1% mehr Umsatz verzeichnet als im Vorjahreszeitraum. 56,22 Mio. Besucher sorgten für 417,78 Mio. Euro in den Kinokassen. Als besonderer Umsatzbringer erwiesen sich dabei 3D-Filme mit ihren höheren Ticketpreisen.

Anzeige

Nur diesen höherpreisigen Vorstellungen ist das Umsatzwachstum zu verdanken, denn die reine Besucherzahl lag mit erwähnten 56,22 Mio. u.a. wegen der Fußball-WM 11,4% unter den Zahlen aus 2009. Die drei erfolgreichsten Filme des ersten Halbjahres hießen "Avatar" (6,95 Mio. Besucher), "Alice im Wunderland" (2,97 Mio.) und "Sex and the City 2" (2,38 Mio.).

Für das zweite Halbjahr gibt sich Johannes Klingsporn, Geschäftsführer des Verbandes der Filmverleiher, ebenfalls positiv: "Direkt nach Ende der Fußball-WM locken Highlights wie ‚Für immer Shrek‘ und ‚Eclipse – Biss zum Abendrot‘ Millionen von Besuchern in die Kinos. Zahlreiche weitere Filme mit großem Potenzial, wie etwa ‚Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 1‘ oder ‚Wall Street – Geld schläft nicht‘, werden zudem noch in diesem Jahr starten. Daher blicken wir optimistisch ins zweite Kinohalbjahr."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige