Tomorrow Focus mit Rekord-Umsatz

Burdas Internet-Tochter Tomorrow Focus hat glänzende Zahlen für das erste Halbjahr vorgelegt. ToFo-Chef Stefan Winners freut sich über einen Umsatz, der um fast 45 Prozent auf 59,2 Mio. Euro gestiegen ist. Umsatztreiber sind weiter die Partnervermittlung Elite Partner und das Reisebewertungsportal HolidayCheck. Das operative Ergebnis (EBITDA) kletterte im ersten Halbjahr um 21,8 Prozent auf sieben Mio. Euro. Auch beim schwierigen Portalgeschäft gibt es eine satte Erlössteigerung von fast 60 Prozent.

Anzeige

13,6 Mio. Euro wurden im Portalgeschäft (im wesentlichen Online-Werbung) im ersten Halbjahr 2010 erzielt. Grund für den Umsatzsprung sind laut Unternehmensangaben mehr Premium-Werbekunden und die Konsolidierung von AdJug Ltd.
Der Löwenanteil des Geschäfts wird aber weiter mit E-Commerce gemacht und hier vor allem mit ElitePartner und HolidayCheck. Die Umsätze im E-Commerce stiegen um 40,5 Prozent auf 41,4 Mio. Euro. Hierzu zählen vor allem Gebühren bei der Premium-Parnervermittlung ElitePartner und Provisionen für Reisebuchungen bei HolidayCheck. Das Urlaubs-Bewertungsportal hat sich zu einer festen Größe im Web entwickelt und ist eine der wenigen lupenreinen Erfolgsstories im deutschen Internet.
Auch das Technik-Geschäft wächst bei Tomorrow Focus, wenn auch in kleinerem Rahmen als E-Commerce. Hier stieg der Umsatz, vor allem dank einer guten Entwicklung des Mobil-Dienstleisters Cellular, um 45,5 Prozent auf 4,2 Mio. Euro.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige