Anzeige

ProSiebenSat.1 mit Ergebnissprung

Für die ProSiebenSat.1 Group läuft es dieses Jahr bisher sehr rund. Nach einer vor Selbstbewusstsein nur so strotzenden Programmpräsentation vergangene Woche in München, legte der TV-Konzern nun erfreuliche Zahlen für das zweite Quartal 2010 vor. Der operative Gewinn machte einen gewaltigen Satz um 31,1 Prozent auf 263,8 Mio. Euro. Der Umsatz legte um knapp zehn Prozent ebenfalls ordentlich zu. Die Erlöse kletterten im zweiten Quartal um 9,6 Prozent auf 760,6 Mio. Euro.

Anzeige

Auch im ersten Quartal konnte ProSiebenSat.1 mit Plus fünf Prozent schon wieder  ordentlich beim Umsatz zulegen. Unterm Strich bleiben im zweiten Quartal 74,5 Mio. Euro hängen, ein Plus von 63,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Im Kerngeschäft des deutschen Free-TV stiegen die Erlöse im zweiten Quartal um 8,3 Prozent auf 459,7 Mio. Euro. Das internationale Free-TV-Geschäft legte um 10,7 Prozent auf 204,8 Mio. Euro Umsatz zu. Die Sparte Diversifikation (Internet, Merchandising und Co.) steuerte 96,1 Mio. Euro zu den Erlösen bei (+14 Prozent).

Zwar plagen den TV-Konzern noch immer über 3,2 Mrd. Euro Schulden. Operativ aber läuft das Geschäft wieder. Von Krisenstimmung ist bei ProSiebenSat.1 derzeit jedenfalls nichts mehr zu spüren. Detaillierte Zahlen zum Geschäft im ersten Halbjahr 2010 gibt der Konzern am 5. August bekannt.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige