Medienressort-Chef Martin verlässt Focus

Freiwillige Selbstsanierung: Uli Martin, Leiter des Medien-Ressorts beim Focus, wird das Magazin verlassen. Wie eine Sprecherin gegenüber MEEDIA bestätigte, wird der langjährige Mitarbeiter das Abfindungsangebot der Geschäftsleitung annehmen. Zum freiwilligen Ausscheiden gegen eine Geldzahlung haben sich inzwischen 50 bis 60 Mitarbeiter bereit erklärt, so der Verlag.

Anzeige

Damit wäre die von der Geschäftsführung angepeilte Zahl des Stellenabbaus fast erreicht, auf betriebsbedingte Kündigungen wird man beim Münchner Nachrichtenmagazin wohl verzichten können.
Martin, Jahrgang 1954, ist seit 1993 beim Focus tätig. Seit 1995 leitet er das Ressort Medien, das nun im Zuge der Umstrukturierungen seine Eigenständigkeit verliert und im geplanten Großressort Gesellschaft aufgeht.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige