Vampirfilm „Eclipse“ startet sensationell

Der dritte Teil des Teenie-Vampir-Epos "Twilight" übertrifft seine Vorgänger an den deutschen Kinokassen noch. An seinem ersten regulären Tag lockte "Eclipse - Biss zum Abendrot" mehr als 250.000 Leute in die Kinos. Damit liegt der Film definitiv über den Zahlen des Vorgängers "New Moon", der an seinem Starttag auf 213.000 Besucher kam. Zusammen mit den Preview-Besuchern und denen, die am Wochenende noch dazu kommen, dürfte "Eclipse" den stärksten Filmstart des bisherigen Jahres hinlegen.

Anzeige

Über die genaue Zahl der "Eclipse"-Besucher vom Donnerstag herrscht noch etwas Uneinigkeit. Media Control spricht von 251.000, Fachmagazin Blickpunkt:Film von 270.000 und "Eclipse"-Verleih Concorde Film von exakt 271.319 Besuchern. Erfolgreicher als die beiden Vorgänger "New Moon" und "Twilight" war "Eclipse" damit auf jeden Fall. Das ist um so erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass die beiden bisherigen Filme nicht bei perfektem Sommerwetter in Deutschland angelaufen sind, sondern im November bzw. Januar. Offenbar scheuen also die Fans wie die Protagonisten in der Vampir-Saga das Sonnenlicht und ziehen das dunkle Kino dem Sommer vor.

Addiert man nun noch die ca. 300.000 Besucher aus den Previews und die zu erwartenden Kinogänger vom Wochenende hinzu, so dürfte "Eclipse" schon an seinem ersten Wochenende die Mio.-Marke übertreffen und damit den besten Filmstart des bisherigen Jahres 2010 hinlegen. Bis zu den Gesamtzahlen der beiden Vorgänger – "Twilight" verzeichnete 2,9 Mio., "New Moon" 3,6 Mio. Besucher – dauert es zwar noch etwas, doch nach diesem starken Start könnten auch die Zahlen bald übertroffen werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige