David Lynch pumpt seine Fans an

David Lynch probiert es mit crowd-funding: Der amerikanische Kultregisseur wendet sich an seine Fans und möchte sie an der Finanzierung seines neuen Projekts "LYNCHthree" beteiligen. Der Dokumentarfilm soll der letzte Teil einer Porträt-Trilogie über den Filmexzentriker werden und die Entstehung des letzten Lynch-Films "Inland Empire" dokumentieren. Mit einer Spende von 50 Dollar können die Fans individuelle Filmförderer werden.

Anzeige

Über die eigens eingerichtete Website Lynchthree.com können Anhänger des Machers von Kultfilmen wie "Lost Highway" und "Mulholland Drive" den Betrag überweisen und so zur Entstehung von "LYNCHthree" beitragen. Als Dank erhalten sie – neben einem Zugang zu "exklusiven Filmaterial" – ein gemaltes Selbstporträt des ausgebildeten Künstlers als Poster oder als Druck auf einem T-Shirt oder Jutebeutel.

Auf Lynchthree.com heißt es: "Als Independent-Filmemacher wissen wir aus erster Hand, dass es immer eine Herausforderung ist, Geld aufzutreiben. Deshalb haben wir uns dafür entschieden, diese Dokumentation mithilfe einer innovativen crowd-funding-Kampagne zu finanzieren."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige