Steffen Seibert spricht künftig für Merkel

Die Entscheidung für einen neuen Regierungssprecher in Berlin ist gefallen: Angela Merkel hat ein bundesweit bekanntes TV-Gesicht verpflichtet, den ZDF-Moderator Steffen Seibert. Der Nachrichtensprecher von "heute" und "heute-journal" gab bekannt, dass er "eine persönliche Entscheidung" getroffen habe und den Mainzer Sender verlassen werde. Der 50-Jährige tritt zum 11. August sein neues Amt in Berlin und damit die Nachfolge von Ulrich Wilhelm an, der als Intendant zum Bayerischen Rundfunk wechselte.

Anzeige

ZDF-Chefredakteur Peter Frey sagte dazu: "Wir bedauern, dass Steffen Seibert seine Perspektive nicht im Journalismus gesehen hat. Er nimmt die bundesweite Bekanntheit, die er auf dem Schirm als Moderator von ‚heute‘ und ‚heute-journal‘ erworben hat, und die damit verbundene Kompetenz und Glaubwürdigkeit mit in seine neue Aufgabe. Wir haben ihn als professionellen, engagierten Kollegen sehr geschätzt und wünschen ihm für seine neue Tätigkeit viel Erfolg."

Petra Gerster und Barbara Hahlweg übernehmen die Einsätze von Seibert in der 19 Uhr-"heute"-Sendung. Das "heute-journal" wird entsprechend von Marietta Slomka und Claus Kleber präsentiert.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige