ADC’E-Awards: Gold für deutsche Kreative

Deutschland ist das erfolgreichste der 18 Teilnehmerländer: Bei den ADC of Europe Awards in Barcelona gingen 13 von 24 Goldmedaillen an hiesige Agenturen. Preise gab es in allen fünf Hauptkategorien: Film, Advertising Print, Web & Alternative use of media und Design. Bei dem europäischen Wettbewerb gingen 72 von 158 Auszeichnungen an deutsche Werber - bei insgesamt 819 Einreichungen. Der Grand Prix ging an Italien. Alle Gewinner sind damit für einen Preis bei der Werber-Weltmeisterschaft "The Cup" nominiert.

Anzeige

Besonders erfolgreich waren die Deutschen in der Kategorie "Design". Hier gingen 23 der 51 Auszeichnungen an die deutschen Kreativen , sowie alle fünf Goldmedaillen an Gürtlerbachmann (Graphic Design), Jung von Matt (Illustration and Photography), Scholz & Friends (Packaging), Heimat (Environmental Design) und Biegert & Funk (Any Other).
In der Hauptkategorie "Advertising Print" holten sich die hiesigen Kreativen drei der fünf Goldmedaillen und 24 der 53 Auszeichnungen. Jung von Matt wurde für ihre Spiegel-Kampagne "Accurate Picture" ausgezeichnet, DDB Berlin  und Mila/Jakob Tigges holten Gold für ihre Promotions and Mailings.
Punkten konnte auch der deutsche Nachwuchs. Den Titel "Young European Creative 2010" bekam Mario Zozin von der Filmakademie Baden-Württemberg für seine Semesterarbeit, den Kurzfilm "Oleg – life of a weightlifter".
Der Grand Prix ging dieses Jahr an J. Walter Thompson in Italien. Die Agentur gewann mit "Are you still with us?" für Heineken in der Kategorie "Mixed Media Campaigns".
Die Jury setzte sich aus 54 Top-Kreativen aus ganz Europa zusammen, aus Deutschland waren die beiden ADC-Vorstände Britta Poetzsch und Matthias Kindler sowie Mathias Jahn, Creative Director, und Kirsten Dietz von Strichpunkt dabei. Jury Chairman war Luis Bassat von Bassat Ogilvy Group Spanien.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige