Anzeige

WM-Finale: Social Web favorisiert Holland

Das Krakenorakel Paul hatte sich bereits am Freitag festgelegt: Spanien wird Weltmeister. Das Social Web hingegen erwartet einen gänzlich anderen Endspiel-Ausgang. Nach einer Untersuchung der Attensity Group favorisiert eine Mehrheit (53 Prozent) der Twitter-, Facebook- und Blog-Nutzer Holland. Die Web-Analysten untersuchten dazu nach semantischen Kriterien die Internet-Gespräche in sozialen Medien zum Finale. Allerdings wird im Web mehr über Spanien, als über die niederländische Elf gesprochen.

Anzeige

54,1 Prozent aller Gespräche über das Weltmeisterschafts-Finale beschäftigen sich mit dem spanischen National-Team. Allerdings gehen dabei nur 47 Prozent aller Nutzer davon aus, dass die "rote Furie" auch den Titel holt.
Über die Elftal, die holländische Nationalmannschaft, drehen sich nur 45,9 Prozent aller Web-Gespräche. 53 Prozent der Nutzer, die sich mit Arjen Robben, Wesley Sneijder & Co. beschäftigen, glauben jedoch, dass das Team von Coach Bert van Marwijk auch den Titel holt.
Für ihre Untersuchung berücksichtigte die Attensity Group nach eigenen Angaben über 70 Millionen Quellen in 17 verschiedenen Sprachen (u. a. Deutsch, Französisch, Spanisch und Italienisch). Die US-Amerikaner sammelten ihre Daten vor allem bei Facebook, Twitter, internationalen Foren aber auch in vielen regionalen Quellen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige