Anzeige

WDR-Journalist Heiner Lichtenstein gestorben

Heiner Lichtenstein, langjähriger WDR-Journalist und Publizist, starb am 4. Juli im Alter von 78 Jahren in Köln.

Anzeige

Der in Chemnitz geborene Publizist brachte sich besonders in der Aufarbeitung der nationalsozialistischen Geschichte Deutschlands hervor. Mehrfach wurde er für seine journalistische Arbeit ausgezeichnet.

"Der WDR trauert um Heiner Lichtenstein. Er war Redakteur und Autor
mit Leidenschaft, zeichnete sich aus durch herausragende Kompetenz, ein
unbestechliches Urteilsvermögen, nie ermüdendes Engagement und große
Kollegialität", so WDR-Intendantin Monika Piel.

"Die Lücke, die Heiner Lichtenstein, das historische Gewissen des bnr, hinterlässt, ist nicht zu füllen. Wir erinnern uns an einen aufrechten und geradlinigen Journalisten, an einen toleranten und liebenswürdigen Menschen", heißt es auf  der Seite von Vorwärts.de.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige