Anzeige

Offiziell: 1&1 stellt iPad-Konkurrent vor

United Internet hat seinen eigenen Tablet-Computer 1&1 SmartPad vorgestellt und die Gerüchte der letzten Tage um die kostengünstige iPad-Alternative bestätigt. Damit ist das Unternehmen aus Montabaur das erste in Deutschland, das mit einem eigenen Tablet auf den Markt kommt.

Anzeige

Wie der Internetanbieter in seinem Blog angkündigte, soll das SmartPad ab dem heutigen 1. Juli zunächst für Neukunden mit einem DSL-Vertrag verfügbar sein und dann mit der Grundgebühr verrechnet werden. Bestandskunden können es ab Mitte Juli für rund 300 Euro kaufen.
Subventionierte Angebote des iPads sind dagegen noch rar, die einfachste Wlan-Version kostet mindestens 500 Euro. Ob das zu einem entscheidenden Vorteil für das SmartPad aus dem Westerwald wird, muss sich erst zeigen. Optisch und technisch jedenfalls ist das Gerät wohl keine ernsthafte Konkurrenz für Apples iPad.
Der sieben Zoll (18 Zentimeter) große Touch-Bildschirm hat eine Auflösung von 800 mal 480 Pixeln, als Betriebssystem kommt Android von Google zum Einsatz. Allerdings ist das 1&1 SmartPad mangels GPS- und 3G-Modul hauptsächlich auf das heimische Netzwerk beschränkt.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige