Google erweitert sein News-Angebot

Der Internetkonzern Google treibt die Vision von der personalisierbaren Zeitung im Web einen weiteren Schritt voran. Google hat in englischsprachigen Versionen seinen News-Dienst um wesentliche Funktionen erweitert. So können Nutzer jetzt unter anderem bevorzugte Nachrichtenquellen angeben und, noch bedeutsamer, Nachrichten und sonstige Infos aus ihrer unmittelbaren Umgebung anzeigen lassen. Zeitungs-Verleger dürften die Neuerungen aus der Google-Fabrik skeptisch beäugen.

Anzeige

Was Google da anbietet ist im Prinzip eine personalisierbare Online-Tageszeitung mit starkem lokalen und sozialen Bezug. Neben Wetterinfos und Lokalnachrichten, bietet Google News nun auch so genannte "Story Clusters", die man mit anderen Nutzern austauschen kann. "Story Clusters" sind mehrere Nachrichten und Links zu einem bestimmten Thema. Zu den wichtigen Tages-Ereignissen werden beim neuen Google News über die Personalisierung hinaus automatisch gestaltete Themen-Seiten zusätzlich angeboten. Unter der Rubrik Spotlight wird zudem auf Hintergrund-Berichte verwiesen, die über die Tagesaktualität hinaus Relevanz besitzen.

Die Neuerungen sind ein großer Schritt hin zur personalisierbaren Zeitung im Web. Das wichtigste Feature dürfte die Einbindung von lokalen Nachrichten und Service-Infos sein. Gerade Lokalzeitungsverleger könnten hier misstrauisch werden. Google gilt unter Zeitungsverlegern als mächtiger Gegner im Kampf um Reichweiten und Anzeigenerlöse. Allerdings ist der ganze Google-Service ohne die Inhalte der lokalen und regionalen Nachrichtenanbieter nichts wert. In Deutschland dürfte das neue Google News die Debatte um ein so genanntes Leistungsschutzrecht für Verlage weiter befeuern.

Noch muss man hierzulande aber warten, um die neuen Features von Google News ausprobieren zu können. Bisher sind sie nur in den englischsprachigen Versionen von Google News freigeschaltet. Andere Länder sollen laut Google in den kommenden Monaten folgen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige