China zieht zum Times Square

Chinas staatliche Nachrichtenagentur Xinhua steht mit ihrem US-Büro kurz vor dem Umzug in ein repräsentatives Hochhaus in der Nähe des New Yorker Times Square. Im 44. und damit obersten Stock der Adresse 1540 Broadway wird die bislang hauptsächlich als Propaganda-Organ wahrgenommene Agentur über Thomson Reuters und Conde Nast residieren. Die prestigereiche neue Adresse unterstreicht die Strategie der Machthaber, sich der Welt selbst professioneller zu präsentieren. Ein englischsprachiger TV-Kanal ist in der Planungsphase.

Anzeige

Das Wall Street Journal zitiert dazu Russell Leong von der University of Calífornia, einen Spezialisten für chinesische Medienpolitik: "Der Umzug signalisiert die neue Ära, in der China ein Global Player werden will." Das Land habe gelernt, in der globalen Welt sei "soft power as important as hard power".

In dem Gebäude, das bis vor kurzem der Deutschen Bank gehörte, wird Xinhua einen 20-jährigen Leasingvertrag unterschreiben. Die Agentur will sich aber nicht dazu äußern, wie viele Mitarbeiter dort einziehen werden. Bislang arbeitet das US-Büro in Queens.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige