So sieht die 1&1-Konkurrenz zum iPad aus

Die iPad-Konkurrenz vom Internet-Anbieter 1&1 könnte schneller kommen als vermutet. Der Online-Dienst TouchmeMobile hat eine Werbebroschüre veröffentlicht, die das Gerät zeigt. Vorausgesetzt die Broschüre ist echt, würde die iPad-Alternative von 1&1 SmartPad heißen und vom 1. Juli bis 31. August zusammen mit einem DSL-Vertrag kostenlos vertrieben werden. Das Gerät basiert offenbar auf Googles mobilem Betriebssystem Android und könnte sogar über einen eigenen App-Store verfügen.

Anzeige

Darauf deutet ein Icon auf dem abgebildeten Gerät hin. Zu sehen ist eine Einkaufstüte mit 1&1-Logo und dem Namen "1&1 Store". Laut der Broschüre würde das SmartPad kostenlos bei Abschluss einer Doppel-Flat 16.000 (Telefon und Internet) von 1&1 gegeben. Gerüchten zufolge soll das Gerät genau wie das iPad einen Beschleunigungsmesser und einen Lichtsensor haben. Der Speicher wurde mit eher schmalen 256 MB angegeben. All diese Infos sind aber noch unbestätigt. Das Gerät, das auf dem Foto zu sehen ist, ist deutlich kleiner als das iPad. Der Bildschirm dürfte maximal sieben Zoll groß sein.

Unklar ist auch, welcher Hersteller das SmartPad produziert. 1&1 selbst wird nur Vertrieb und Marketing besorgen. Der Internet-Anbieter aus Montabaur hat Erfahrung mit der Vermarktung von Geräten. In der Vergangenheit hat 1&1 ein Gerät namens PocketWeb angeboten. Das war ein Mini-PDA zum aufklappen mit Tastatur, mit dem man unterwegs ins Internet gehen und E-Mails abrufen konnte. Das von der Firma ixi hergestellte Gerät war vergleichsweise günstig aber auch sehr hässlich. Mittlerweile bietet 1&1 unter dem Stichwort PocketWeb nur Handys, Smartphones und mobile Internet-Zugänge an. Und bald wahrscheinlich das SmartPad.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige