Gerücht: Google entwickelt Facebook-Killer

Neue Google-Gerüchte: Der Suchmaschinen-Riese plant angeblich ein eigenes soziales Netzwerk. Das hatte der "Digg"-Gründer Kevin Rose via Twitter gemeldet und sich auf eine "sehr glaubwürdige Quelle" berufen. Demnach soll der neue Dienst "Google me" heißen und eine an Facebook angelehnte Profil-Funktion haben. Weitere Details wurden bisher nicht genannt, Google selbst hat sich zu dem möglichen Projekt bisher nicht geäußert. Es wäre ein weiterer Versuch von Google, Anschluss im Social Web zu finden.

Anzeige

Der Tweet von Kevin Rose wurde inzwischen gelöscht. Allerdings wird das angeblich geplante Online-Netzwerk bereits als ernsthafter Facebook-Konkurrent gehandelt. Das US-Blog Insidefacebook.com zitiert einen ehemaligen Facebook-Verantwortlichen, der die Gerüchte bestätigt.

Für Google wäre es ein erneuter Versuch, sich im Social Web zu etablieren. Allerdings konnten die Kalifornier bei neuen Diensten und Erlösquellen abseits ihrer Suchmaschine bisher nicht glänzen. Gerade im Netzwerk-Bereich und bei den Smartphone-Anwendungen rennt Google der Entwicklung hinterher.

Erst vor wenigen Monaten hatte der Internetriese den Netzwerkdienst Buzz ins Rennen geschickt, um Twitter Konkurrenz zu machen. Ein Fehlschlag. Auch mit dem Kommunikationstool Wave konnte Google die Netzgemeinde kaum begeistern: So genau wusste niemand, wofür Wave eigentlich zu gebrauchen sei. Und mit Orkut ist auch Googles Versuch gescheitert, eine eigene Community zu gründen.

Wie die US-Technikseite Pcmag.com meldet, könnte der angebliche Facebook-Killer eine verbesserte Kombination der bisherigen Angebote sein – und deren User in einem Angebot zusammenfassen. Demnach hat die Community Orkut weltweit mehr als 100 Millionen User. Und Buzz hat trotz aller Schwächen rein rechnerisch etwa 200 Millionen potentielle User, weil jeder Gmail-User automatisch auch einen Buzz-Account hat.

Doch als ernsthafter Facebook-Konkurrent bräuchte es noch etwas mehr: Dort haben sich bisher fast eine halbe Milliarde Menschen als Netzwerk-Freunde zusammengeschlossen.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige