25,57 Mio. Fans – kein neuer Quotenrekord

Das Super-Wetter und die damit verbundenen Public-Viewing-Möglichkeiten haben erneut einen neuen deutschen TV-Zuschauerrekord verhindert. 25,57 Mio. Fans sahen das 4:1 der Nationalmannschaft gegen England im Ersten - rund 4 Mio. weniger als beim Quotenrekord, dem Spiel gegen Italien vor vier Jahren. Dennoch: Mit Marktanteilen von insgesamt 87,2% und 88,5% im jungen Publikum hat das Match unglaubliche Traummarken erreicht. Und: Auch das Argentinien-Spiel war mit über 12 Mio. Fans ein Hit.

Anzeige

Der Sonntag im Gesamtpublikum:
12,19 Mio. Fans sahen die erste Halbzeit des Matches zwischen Argentinien und Mexiko bei RTL, im zweiten Durchgang waren es sogar 13,39 Mio. Die Marktanteile lagen damit bei 39,2% und 42,9%. Damit führte RTL die Prime Time souverän an, bei den anderen Sendern lief es für den "Tatort" im Ersten am besten: mit angesichts der Fußball-Konkurrenz sehr ordentlichen Zahlen von 5,00 Mio. und 16,2%. Das Erste gewann natürlich die Tageswertung – dank der 25,57 Mio. Fußballfans, die das 4:1 des deutschen Teams bejubelten. Die gesamten Moderationen, Vorberichte und Highlights rund um das deutsche Match sahen zudem noch 10,42 Mio. Leute (50,3%).

Gute Zahlen gab es auch für die Formel 1: Das Rennen in Valencia knallte zwar mitten in die WM-Vorberichterstattung herein, dennoch sahen im Durchschnitt 5,69 Mio. bei RTL zu – ein Marktanteil von 38,0%. Im Abendprogramm hielt sich neben RTL und der ARD auch das ZDF noch recht gut: Immerhin 3,46 Mio. (11,1%) entschieden sich für "Das Traumschiff". Etwas deutlicher dahinter folgen dann die beiden Folgen der Sat.1-Serie "Navy CIS" mit Werten von 2,46 Mio. und 7,7%, sowie "2,04 Mio. und 6,8%. Die Premiere des neuen ZDF-Talks "Peter Hahne" holte gute Werte: 1,59 Mio. reichten direkt nach dem starken "Fernsehgarten" um 13.03 Uhr für 14,9%.

Die restlichen Sender haben die 2-Mio.-Marke recht deutlich verfehlt. So sahen "Flightplan" bei ProSieben 1,63 Mio. Leute, Vox kam mit "Das perfekte Promi Dinner" auf 1,07 Mio. und mit "Prominent!" auf 1,43 Mio. Bei RTL II war das meistgesehene Programm die Spätabend-Doku-Soap "Der Knast – Schwerverbrecher am Limit" (0,99 Mio.), kabel eins blieb blass und holte mit "Abenteuer Leben" und 0,69 Mio. seine beste Zahl.

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Auch im jungen Publikum gab es natürlich Traumquoten für das 4:1 des deutschen Teams gegen England. Mit 88,5% lag der Marktanteil hier sogar noch über dem des Gesamtpublikums – 11,19 Mio. 14- bis 49-Jährige saßen vor den heimischen Fernsehern. Das Abendspiel zwischen Argentinien und Mexiko sahen bei RTL in der zweiten Halbzeit 6,84 Mio. (48,6%) – der klare Platz 2 in den Tages-Charts. Die beiden Sender holten sich auch noch weitere Top-Quoten: Das Erste mit den Moderationen und Berichten rund um das Deutschland-Spiel (4,60 Mio. / 52,9%), RTL mit der Formel 1 (2,15 Mio. / 33,8%) und nach dem Fußball auch noch mit "Spiegel TV" (1,31 Mio. / 19,4%).

In der Prime Time kam Das Erste RTL am nächsten: Für den "Tatort" und gegen den Fußball entschieden sich 1,55 Mio. junge Zuschauer (11,7%). Knapp dahinter folgt Sat.1-Serie "Navy CIS", deren beiden Episoden auf Werte von 1,54 Mio. und 10,8%, sowie 1,27 Mio. und 9,9% kam. ProSiebens "Flightplan" erzielte 1,09 Mio. und 8,2%. Bei Vox gab es überschaubare 0,64 Mio. und 4,8% für "Das perfekte Promi Dinner", danach aber glänzende 0,95 Mio. und 10,2% für "Prominent!". "Das Traumschiff" des ZDF sahen 0,68 Mio. 14- bis 49-Jährige (5,1%), RTL IIs "Der Knast – Schwerverbrecher am Limi" zu später Stunde 0,67 Mio. und kabel-eins-Magazin "Abenteuer Leben" 0,49 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige