Vogue launcht erste Fashion-iPad-App

Touchen nach Fashion: Die deutsche Ausgabe des Modemagazins Vogue ist seit heute mit einer kostenlosen iPad-App im iTunes-Store vertreten. Nach Verlagsangaben handelt es sich dabei um die erste App einer Fashion-Zeitschrift in Europa. Die tagesaktuelle Anwendung ist eine Verschmelzung von eigens für die App produzierten Inhalten sowie Artikeln aus dem Magazin. Über eine horizontal Navigation lassen sich die Bereiche "News", "Themen" und "Trends & Shows" ansteuern. Die Anwendung ist eine echte Augenweide.

Anzeige

Die App bietet in opulenter Optik Tipps, Trends und Nachrichten aus Mode, Beauty, Kultur, Lifestyle und Gesellschaft. Zudem werden ausgewählte Auszüge aus der Printausgabe, wie Interviews mit Stars und Designern oder Fotoproduktionen, aufgeführt und mit Behind-the-Scenes-Material, wie Bilder und Videos, angereichert. Aktuelle findet sich darauf beispielsweise ein Making-of-Video der Cover-Story mit Topmodel Cameron Russell aus der kommenden Juli-Ausgabe. Darüber hinaus bietet die App Slide-Shows verschiedener Laufsteg-Impressionen.
Besonderes Schmankel  ist das Cover-Archiv: Die Titelseiten aus 30 Jahren deutsche Vogue werden in einer Galerie ansprechend präsentiert und bieten somit ein schönes Stück Zeitgeschichte. Ebenfalls ein Hingucker ist die Rubrik "Zitate", in der die besten Sprüche besonderer Persönlichkeiten mit Foto dokumentiert werden.
"Vogue ist weltweit als Magazinmarke eine Legende und Synonym für Mode und Stil. Mit der neuen App möchten wir die Ästhetik und visuelle Opulenz dieser Marke auf einem digitalen Device erlebbar machen", erklärt Moritz von Laffert, Herausgeber und Geschäftsführer von Condé Nast Deutschland.
Tobias Oswald, Geschäftsführer von Condé Nast Digital Deutschland, sieht in der Anwendung eine Ergänzung: "Es eröffnet einen zusätzlichen Weg, unsere Zielgruppen neben Print-Ausgabe und Online-Auftritt zu erreichen, da die App einen vollkommen neuen, sehr ästhetischen Zugang zu Vogue bietet."
Als exklusiver Werbepartner zum Launch konnte Mercedes Benz gewonnen werden. Der Automobil-Hersteller ist auf der App unter anderem mit dem offiziellen Video zur Kampagne für die Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin mit Testimonial Milla Jovovich vertreten.
In der Startphase ist die App noch kostenlos erhältlich. Wie viel sie danach kosten wird, ist noch nicht bekannt. International gilt Condé Nast Verlag als einer der Vorreiter in der Entwicklung von Medien-Apps für die neuen mobilen Endgeräte. So sind in den USA bereits Apps für Vanity Fair, GQ und Style.com erhältlich. Die iPad-App des Technologie-Ablegers Wired gilt dabei als eine der erfolgreichsten Medienanwendungen für den neuen Tablet-Computer. Allein am ersten Tag zählte die App 24.000 Mal Downloads, was einen Umsatz von 120.000 Dollar an einem Tag bedeutete.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige