Anzeige

Cannes: Sechs Mal Gold für Deutschland

Die ersten Entscheidungen in Cannes sind gefallen. Zwischen 19.00 Uhr und 21:30 Uhr wurden die ersten Preise in den Sparten Direct, Promo & Activation und PR verliehen. Die deutsche Bilanz sind insgesamt 14 Löwen für die einheimischen Agenturen. Top-Abräumer war Jung von Matt, mit insgesamt vier goldenen Auszeichnungen. Zudem konnte sich DDB Berlin einen goldenen und einen silbernen Löwen sichern. Im Vergleich zum Vorjahr gewannen die Deutschen hochkarätigere Lions.

Anzeige

Direct
– Ein goldener Löwe geht an Serviceplan für Bang & Olufsen ("Audio Annual Report")
– Ein weitere goldener Löwe gibt es für Jung von Matt (Ohne Rüstung leben "Child Soldiers").
– Silber gibt es für Kolle Rebbe Bischöfliches Hilfswerk Misereor ("Falling Letters")
– Eine weitere silber Auszeichnung für Jung von Matt für 13th Street ("Last call")
– Bronze geht an Serviceplan (Bang & Olufsen), Ogilvy (Europcar) und Interpol (Spiegel Online)

PR
– Zwei goldene Löwen für Jung von Matt für die Philharmonie Hamburg mit der Aktion „Concert for the people“
– Einmal Gold geht an DDB Berlin und Johanssen & Kretschmer für die Arbeit „Schneemänner“
– Silber geht an Faktor3 für Wiesmann

Promo & Activation
– Einen goldenen Löwen gewinnt Jung von Matt für 13th Street ("Last Call")
– Zweimal Silber dagegen gewinnt DDB für Bosch ("Fresh Stone-Age-Meat")

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige