Focus: goldener Handschlag & Turbo-Prämie

Beim Focus sind nun die Modalitäten für das Abfindungsprogramm bekannt geworden. Wegen Medienkrise und Anzeigenrückgängen soll die Mitarbeiterzahl deutlich reduziert werden, schreiben Helmut Markwort und Verlagsleiter Frank-Michael Müller in einer Rundmail. Zu dem Abfindungsangebot wird auch noch eine Turbo-Prämie gewährt. Aus der Redaktion sickern derweil weitere Details zum Umbau der Redaktion durch. So soll das Reportage-Ressort abgeschafft und dafür ein Debatten-Teil gegründet werden.

Anzeige

So soll nach MEEDIA-Informationen das preisgekrönte Reportage-Ressort abgeschafft werden. Dem Vernehmen nach plant der neue Chefredakteur Wolfram Weimer stattdessen die Einführung eines Debatten-Teils. Ein bisschen mehr Cicero im Focus. Zuvor war schon bekannt geworden, dass Korrespondentenbüros auf dem Prüfstand stehen und die Ressorts Deutschland und Ausland sowie Modernes Leben und Kultur/Wissenschaft zusammengelegt werden sollen. Neu gegründet werden soll neben dem Debatten-Ressort auch eine Abteilung für investigative Recherche.
Das Abfindungsangebot, das der Verlag nun unterbreitet, richtet sich an alle unbefristet angestellten Mitarbeiter des Focus Magazin Verlags außer an Redaktionsmitglieder von Focus Money und Focus Schule. Damit können theoretisch 280 von 320 Focus-Mitarbeitern das Abfindungsangebot annehmen. Das Angebot selbst ist durchaus großzügig bemessen.
Für Mitarbeiter zwischen dem 40. und 60. Lebensjahr gibt es einen Sockelbetrag von 15.000 Euro. Jüngere oder Ältere erhalten einen Sockel von 7.500 Euro. Dazu kommt ein Bonus, der nach folgender Formel berechnet wird: Monatsgehalt mal Anzahl der Jahre der Betriebszugehörigkeit mal 0,75. Die Abfindung ist bei Mitarbeitern, die zwischen 61 und 64 Jahre alt sind auf Summen zwischen 50.000 und 95.000 Euro gedeckelt. Wer sich bis zum 30. Juni entscheidet zu gehen, bekommt als Turbo-Prämie nochmal dreieinhalb Monatsgehälter obendrauf. Das Angebot gilt bis Ende Juli.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige