Die besten iPhone-Apps zur Fußball-WM

Unzählige WM-Apps kämpfen in Apples iPhone-Store um Aufmerksamkeit und Geld der Fußball-Fans. Spielpläne, Tabellen, Live-Ticker, aktuelle News, Hintergrundinformationen - alles Wichtige zum WM-Turnier kommt so komfortabel auf das Smartphone. Doch welche der Programme sind den kostenlosen Download oder das Geld wirklich wert? Und wo lauert Abzocke? MEEDIA hat alle deutschsprachigen WM-Apps getestet und präsentiert die besten fünf und die beiden überflüssigsten.

Anzeige

Platz 1: "iLiga South Africa" (kostenlos)
Die schon von ihrer Bundesliga-App bekannte "iLiga" bietet das wohl umfangreichste WM-Paket für iPhone-Besitzer. Neben den obligatorischen Features wie dem Spielplan, Tabellen, dem Live-Ticker und aktuellen Agentur-News von der WM bietet die App alle endgültigen Aufgebote der Teams, inklusive Spielerporträts. Ebenfalls in der kostenlosen App enthalten: ein eigenes kleines Videoformat namens "WM Einwurf" mit dem n-tv-Reporter Nico Holter, sowie direkte Links zu den Streams der live übertragenden Radiosender. "iLiga South Africa" ist – auch weil die App kostenlos ist – ein Pflicht-Download für Fußball-Fans.

Platz 2: "Tsp-WM" (2,99 Euro)
Unter dem sperrigen Titel "Tsp-WM" bieten Tagesspiegel und das Fußballmagazin 11 Freunde ihre eigene WM-App. Sie besticht weniger durch die Standardinfos (die es natürlich auch gibt), sondern mehr durch Inhalte, die man woanders nicht bekommt. So gibt es die tägliche Kolumne "Alles über die Deutschen", ab Start der WM einen täglichen Artikel "Was heute wichtig wird", den WM-Tagesticker und zu ausgewählten Spielen den preisgekrönten 11-Freunde-Liveticker. Für den kleinen Spaß zwischendurch gibt es zudem den "WM-Frisör", mit dem eigene Fotos in die Frisuren legendärer WM-Spieler montiert werden können. Der Preis von 2,99 Euro ist zwar vergleichsweise hoch, doch die Investition lohnt sich.
Platz 3: "FTD WM App" (0,79 Euro)
Die Financial Times Deutschland hat für die Fußball-WM eine App eingekauft, die unter dem Namen "World Champion" auch direkt vom Programmierer angeboten wird, verkauft sie aber für deutlich weniger Geld. Geboten werden auch hier aktuelle News, der Spielplan, Tabellen, und als nette Gimmicks eine Deutschlandkarte mit großen Public-Viewing-Locations, Infos zur WM-Historie mit allen Weltmeistern, Torschützenkönigen, etc., sowie die FIFA-Weltrangliste. Unschön: die WM-Kader sind extrem inaktuell. So finden sich im deutschen Team noch längst verletzte Spieler wie Ballack und Westermann. Dennoch: Für 79 Cent kann man hier nichts falsch machen.

Platz 4: "Blick ZwanzigZehn" (kostenlos)
Wer über den Tellerrand schauen möchte und sich dafür interessiert, was unsere Nachbarn aus der Schweiz bei der WM erleben, dem sei die sauber programmierte App der Boulevardzeitung Blick ans Herz gelegt. Sie ist kostenlos und bietet neben News, Videos, dem Spielplan und Informationen zu Stadien und Spielorten (mit Wikipedia-Verknüpfung) auch einen direkten Zugang zum WM-Tippspiel des Blick.

Platz 5: "Fußball-Special" (kostenlos)
Eine nette Ergänzung zu den direkten WM-Informationen bietet die Gelbe-Seiten-App "Pocket WM 2010". Mit ihr lassen sich Kneipen zum Fußballschauen, die nächstgelegenen Imbisse für Fast Food, Elektromärkte für den neuen WM-Fernseher, Getränkemärkte und andere relevante Geschäfte und Locations für Fußballfans finden und auf einem Stadtplan anzeigen. Praktische Sache!

Finger weg!
Neben den guten gibt es natürlich auch einige schlechte WM-Apps im Store, die das Geld bzw. den kostenlosen Download nicht wert sind. Genannt werden muss hier die App "World Champion". Sie kostet 2,39 Euro, ist aber fast 100%-ig identisch zur oben besprochenen FTD-WM-App, die nur 70 Cent kostet. "World Champion" ist nicht schlecht, doch warum sollte man die Differenz von 1,69 Euro ausgeben? Richtig schlecht, aber immerhin kostenlos ist zudem die App "WM 2010", die nichts anderes macht, als die aktuellen News der FIFA.com-Website zu verlinken. Reiner App-Store-Müll. Bei allen anderen, hier nicht genannten Apps gilt: Kostenlose Apps ruhig ausprobieren, kostenpflichtige aber nicht kaufen, sie bieten nichts, was es nicht auch kostenlos gibt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige