Viele Firmen ohne Social Media-Strategie

Für jedes dritte deutsche Unternehmen ist das Social Web noch weitgehend Neuland, das ergibt eine Blitz-Umfrage der dpa-Tochter news aktuell und Faktenkontor. Für die meisten der befragten Pressesprecher ist die Kommunikation über Soziale Netzwerke demnach nur ein kostengünstiger Zusatzkanal – eine echte Social-Media-Strategie haben nur etwa 30 Prozent der Unternehmen. Nur jede vierte Firma stellt finanzielle Mittel für den Ausbau des eigenen Firmen-Auftritts im Web 2.0 zur Verfügung.

Anzeige

Die Internetbefragung unter 1700 Pressesprechern verschiedener Unternehmen ergab, dass 32,5 Prozent der Unternehmen eine Social-Media-Strategie hätten. Gut die Hälfte der Befragten gab an, derzeit zumindest eine solche Strategie auszuarbeiten. Etwas verwunderlich jedoch ist, dass jedes zehnte Unternehmen sich noch gar nicht mit dem Thema auseinandergesetzt hat. 4,3 Prozent der 1700 befragten Pressesprecher und PR-Fachleute ließen verlauten, auch zukünftig nicht in diesem Bereich tätig zu werden.

Spitzenreiter in Sachen Kommunikation via Twitter und Co. sind eindeutig Dienstleistungsunternehmen. 38 Prozent von ihnen arbeiten bereits aktiv mit Social-Media-Angeboten. Im Verwaltungsbereich sowie in Verbänden hält man sich auf diesem Gebiet hingegen eher zurück. Nicht einmal ein Viertel dieser Unternehmen nehmen die Interaktionsmöglichkeiten des Web 2.0 in Anspruch.

Am häufigsten (57 Prozent) nutzen Unternehmens-Pressestellen Twitter, Facebook und Co. zur Unterstützung der Unternehmenskommunikation nach außen. Darauf folgt die Abteilung Marketing mit 51,1 Prozent. Die Geschäftsführer der Unternehmen selbst nutzen im Vergleich dazu diese Kanäle wenig. Nur 13,4 Prozent der Chefs engagieren sich im Social Web. Zudem ist es nur häufig nur zwei bis fünf Mitarbeitern in den befragten Unternehmen erlaubt, das Unternehmen im Netz aktiv zu vetreten.

Zusammenfassend lässt sich feststellen: Das deutlichste Ergebnis, das aus der Blitz-Umfrage abgeleitet werden kann, ist, dass zwei Drittel der befragten Firmen dem Web 2.0 zwar eine große Bedeutung beimisst, jedoch nur jedes vierte Unternehmen auch aktiv in diesen Bereich investiert.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige