Anzeige

Mehr Videos im Fachjournalismus

Deutsche Fachmedien setzen verstärkt auf Bewegtbildinhalte, das ergibt eine Umfrage der infotainweb AG. Demnach bieten mittlerweile zwei Drittel der Fachmedien online Videoinhalte an, im letzten Jahr waren es nur die Hälfte der Befragten.

Anzeige

Untersucht wurden die Online-Auftritte von 33 führenden deutschen Fachmedien aus zwölf Branchen. Auffällig gegenüber der letzten Erhebung von 2009 ist, dass Videos deutlich prominenter auf den Homepages platziert werden. Inhaltlich dominieren Interviews und Beiträge von Messen, Events oder Kongressen.

Zudem setzen viele Fachmedien mittlerweile vermehrt darauf, mit Video-Anzeigen Geld zu verdienen. Ein Drittel der untersuchten Fachmedien bietet den Kunden in ihren Mediaunterlagen Videoplatzierungen in diesen Bereichen an. Video-Ads sind jedoch nur bei fünf Prozent der Fachmedien vertreten. "Selbst führende Online-Fachmedien bieten häufig eine zu geringe Reichweite, als dass Video-Ads die Produktionskosten nur annähernd decken können", so Stefan Huber, Vorstand Marketing & Vertrieb der infotainweb AG. "Anders bei Videoanzeigen- und Rubrikenmärkten: Hier können Verlage mit internen Ressourcen oder externen Dienstleistern schnell relevante Umsätze generieren und gehen damit gerade in der Krise kein allzu hohes Risiko ein."

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige