Ein Drittel der Deutschen bevorzugt Online-Videos

Ein Drittel der deutschen Online Video-Nutzer ziehen bewegte Bilder im Netz dem Fernsehen vor, das zeigt das neue Spotlight der European Interactive Advertising Association (EIAA). 30 Prozent von ihnen sehen regelmäßig online Video-Clips oder nutzen On-Demand-Angebote in einem durchschnittlichen Umfang von 13,8 Stunden die Woche. Im Vergleich dazu konsumiert die gleiche Gruppe wöchentlich nur 12, 2 Stunden konventionelles Fernsehen.

Anzeige

67 Prozent der Online-Video-Nutzer sind täglich im Netz unterwegs, gegenüber 2006 sind das 4 Prozent mehr. Nur 59 Prozent von ihnen sehen täglich fern. Mittlerweile surfen auch 13 Prozent von den Online-Video-Nutzern mobil im Internet und verbringen im Schnitt 6,3 Stunden wöchentlich mobil online.

Im Vergleich zum Rest der Internetnutzer verbringen Online Video-Nutzer mehr Zeit im Internet und shoppen online aktiver. "Für Werbetreibende sind diese Zahlen ein Beleg dafür, dass Online Video-Advertising kein reines Trend-Thema mehr ist. Zu Recht hat Online Video-Advertising bei vielen Unternehmen inzwischen seinen festen Platz in den Mediaplänen", sagt Alison Fennah, Executive Director der EIAA. "Nicht zuletzt gelten reichweitenstarke und zielgruppengerichtete digitale Bewegtbild-Kampagnen als Schlüssel erfolgreicher Markenkommunikation."

Die EIAA Mediascope Europe Studie gehört nach eigenen Angaben zu den umfangreichsten Studien zu Internetgewohnheiten und wird 15 Ländern durchgeführt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige