CEO-Wechsel bei Qype: Brotherston kommt

Das Empfehlungsportal Qype bekommt einen neuen Chef. Wie das Fachblog deutsche startups vorab berichtet, löst Ian Brotherston den bisherigen CEO Stephen Taylor ab. Brotherston kommt von der französischen Videoplattform Dailymotion, wo er kurz auch als Interims-CEO wirkte und zuletzt als Executive Vice President die internationale Strategie verantwortete. Qype-Gründer Stephan Uhrenbacher freut sich gegenüber deutsche startups: "Ich bin super-happy, dass wir Ian Brotherston an Bord holen können”.

Anzeige
Damit verlässt Stephen Taylor nach rund anderthalb Jahren das Unternehmen. Der im Januar 2009 zu Qype gestoßene Brite blieb in seiner Qype-Zeit recht blass – so blass, dass im vergangenen Dezember sogar der Gründer Uhrenbacher wieder für das Unternehmen aktiv wurde. "Als Vorsitzender des Qype-Beirats werde ich bei Konferenzen künftig wieder stärker als Gründer und Gesicht von Qype auftreten", verriet Uhrenbacher damals MEEDIA.
Dennoch gehe Taylor im Guten, so Uhrenbacher gegenüber deutsche startups, er habe viele Dinge vorangetrieben, vor allem in Sachen Kooperationen und Sales. Der neue Chef Ian Brotherston soll offenbar aber eine aktivere Rolle übernehmen. So arbeite er im Gegensatz zu seinem Vorgänger fünf Tage pro Woche in Hamburg.

Brotherston wird Uhrenbacher dann auch bei Weiterentwicklungen und neuen Angeboten unterstützen. So kündigt Uhrenbacher u.a. eine Qype-iPad-App an. Zudem arbeite man an einer Empfehlungsfunktion, die etwas an die des Amazon-Shops erinnert. Auf Basis der eigenen Empfehlungen soll sie Qype-Nutzern künftig sagen, welche anderen Restaurants, Kneipen, etc. ihnen gefallen könnten.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige