Aigner: Bis zu 50.000 Google-Klagen

Die Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) geht weiter gegen ihren Lieblingsgegner Google vor. In einem Interview mit Focus sagte die CSU-Politikerin, dass die US-Company wegen ihres umstrittenen Street View-Projekts mit einer steigenden Flut von Klagen konfrontiert werden würde. "Wenn die Welle an Widersprüchen anhält, vermuten wir, dass es bis Jahresende mehr als 50.000 werden könnten."

Anzeige

Zudem kritisiert Aigner, dass Google nicht mit dem nötigen Tempo die aktuelle Datenpanne aufkläre: "Dass bei der Auslieferung der Festplatte an die zuständigen Behörden offenbar auf Zeit gespielt wird, ist nicht akzeptabel und gibt Spekulationen Raum, was tatsächlich auf der Festplatte gespeichert ist." Die Ministerin fürchtet offenbar, "dass die Daten längst irgendwo in den USA liegen". 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige