Anzeige

Condé Nast bringt Vogue aufs iPad

Deutsche Nachrichten-Apps für das iPad gibt es bereits einige. Für Mitte Juni hat Condé Nast nun auch für sein Mode-Magazin Vogue den Start einer ersten Fashion-Applikation angekündigt. Auf dem Tablet sollen Inhalte aus dem Magazin und tagesaktueller Online-Content in einem Angebot vereint werden. Am Anfang gibt es die App für lau, allerdings soll sie später in ein Bezahlmodell überführt werden. Wie viel die iPad-Nutzerinnen dann für die Tablet-Vogue zahlen müssen, ist noch nicht bekannt.

Anzeige

Die geplante Applikation konzentriert sich auf die drei Bereiche News, Magazin und Trends & Show. Hinter dem letzteren Navigationspunkt dreht sich alles um Mode. Es gibt umfangreiche Slide-Shows mit Laufsteg-Impressionen, Videos von den wichtigsten internationalen Modenschauen sowie aktuelle Streetlooks.

Beispielseite aus der neuen Vogue-App

Die Rubrik News will die überwiegend weiblichen Leserinnen mit Nachrichten aus der internationalen Modewelt versorgen. Der Magazin-Teil soll mit ausgewählten Stories und Reportagen aus der gedruckten Ausgabe bestückt werden. Einige der Geschichten werden zudem mit Making-of-Videos oder Behind-the-Scenes-Beiträgen thematisch fortgeführt und multimedial aufgewertet.

In aufwendigen Slide-Shows wird über die
aktuellen Modeschauen berichtet

"Mit dem iPad ist es erstmals möglich, die Brillanz opulenter Modefotografie auf ein digitales Medium zu transportieren und dies zugleich mit Aktualität zu verbinden", kommentiert Condé Nast Deutschland-Geschäftsführer Moritz von Laffert. "Dieses neue Umfeld ist für unsere hochwertigen, bildstarken Medienmarken wie geschaffen."

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige