Polizei kritisiert Schweigen der „Tagesschau“

Der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft kritisierte gegenüber der Bildzeitung, dass die "Tagesschau"bisher nicht über den Entführungsfall der Bankiersgattin Maria Bögerl berichtet hat.

Anzeige

"Für mich stellt sich damit die Frage: Wird die "Tagesschau" ihrem Informationsauftrag überhaupt noch gerecht, vor allem im Sinne der Gebührenzahler", so Joachim Lautensack von der Deutschen Polizeigewerkschaft.

Tagesschau-Chef Kai Gniffke rechtfertigte die Zurückhaltung in Kriminalfällen bereits vor einer Woche im Tagesschau-Blog: "Es ist schon ein seltsam-unangenehmer Gedanke, dass wir mitunter sogar Leben retten könnten, aber es nicht tun. Denn wir greifen diese Dinge nicht auf, weil wir glauben, dass die Tagesschau eine andere Aufgabe hat."

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige