Launiger Gottschalk ließ Bohlen keinen Stich

Mit einem launigen Sommerabend auf Mallorca ist der ZDF-Show-Dinosaurier "Wetten, dass..?" nun endgültig in die lange Sommerpause gegangen. Die Wettkönigin vollführte eine Hula-Hoop-Höchstleistung mit einem Traktorreifen, zwei DSDS-Gewinner langweilten mit einem abgehangenen Sommerhit, Michael Ballack ruhte drei Stunden lang auf der Couch seinen Fuß aus, Horst Lichter grillte Bratwürste, und Dieter Bohlen sorgte dafür, dass Thomas Gottschalk demnächst als "DSDS"-Gast-Moderator zu sehen ist.

Anzeige

Bohlen fand mit seinen arroganten Sprüchen überraschenderweise des Öfteren in Thomas Gottschalk seinen Meister. So konterte der jetzt 60-Jährige in einem Gespräch über die frühere "DSDS"- und jetzige "Wetten, dass..?"-Frau Michelle Hunziker erfolgreich: "Die wollte mal nen Superstar kennenlernen, deswegen ist sie zu uns gekommen". Und als Bohlen ihn überredete, demnächst mal "DSDS" zu moderieren, teilte Gottschalk einen kleinen Hieb in Richtung Marco Schreyl aus: "Moderieren soll ich? Ja stimmt, da muss dringend was passieren."

In anderen Momenten wurde es für Gottschalk allerdings auch ab und zu peinlich. Etwa, als er bei Michael Ballacks Verletzung erschreckend unvorbereitet davon ausging, sein Knie sei kaputt und nicht sein Fuß. Dennoch war das Sommer-Special eher Gottschalks Show, Kollegin Hunziker trat nicht so sehr in den Vordergrund wie sonst. Die eigentliche Stars des Abends waren aber nicht persönlich im Bild zu sehen, sondern nur ihre Arbeit. Bühnenbildner und Licht-Verantwortliche haben die mallorcinische Arena in einen grandiosen Ort für eine solche Show verwandelt.

Bei den musikalischen Gästen dürfte Amy MacDonald die Gewinnerin des Abends sein, sie rockte mit ihrem aktuellen Hit "Don’t tell me that it’s over" die Arena und sang dabei offenbar auch live – im Gegensatz zu den "DSDS"-Gewinnern Mehrzad Marashi und Mark Medlock, die mit einer nachgeplaybackten Version des Ex-Sommerhits "a la la la la long" nervten. Für die ältere Zielgruppe gab es ordentliche Medleys von Lionel Richie und Peter Maffay, zudem brachten K’naan und David Bisbal mit dem WM-Song "Wavin‘ Flag" Stimmung in die Show.

Auf der Couch zeigte vor allem Michael Ballack Ausdauer. Drei Stunden lang saß er dort und hielt seinen verletzten Fuß still. Ab und zu schien er allerdings abwesend und plauderte lieber mit Dieter Bohlen, als der Show zu folgen. Es sei ihm verziehen, denn das Sommer-Special hatte durchaus seine Längen. So durften Franzi van Almsick und Nicole Richie für ihre Mode-Kollektionen werben und "Cindy aus Marzahn" viel zu viele dumme Sprüche klopfen. Wettkönigin wurde völlig verdient eine Artistin, die 30 Hula-Hoop-Umdrehungen mit einem schweren Traktorreifen schaffte – und das trotz zweier angebrochener Rippen. Sie setzte sich u.a. gegen einen Chinesen durch, der einen Schwimmreifen mit seinem Ohr (!) aufblasen konnte und gegen zwei Männer, die die Stadion-Bratwürste der 18 Fußball-Bundesligisten am Geschmack erkannten.

Insgesamt war das Sommer-"Wetten, dass..?" also durchaus gute Unterhaltung ohne große Schwächen in einem dank Bühnenbild und Lichtspektakel herausragenden Ambiente.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige