Anzeige

Google darf AdMob übernehmen

Google darf sein Geschäft mit mobiler Werbung erweitern: Die US-Kartellbehörde FTC hat dem Internet-Unternehmen nach monatelanger Prüfung die Genehmigung für den Kauf von AdMob erteilt, das Anzeigen auf Handys und anderen mobilen Geräten organisiert. In der Begründung verweist die Behörde ausdrücklich auf den Rivalen Apple, dessen eigene Plattform iAds ausreichenden Wettbewerb auf diesem Wachstumsmarkt garantiere. Auch Apple hatte für AdMob geboten.

Anzeige

Google hatte die 750 Millionen Dollar teure Übernahme schon im Herbst 2009 ausgehandelt, bekommt aber erst jetzt grünes Licht für den Vollzug. Die FTC ließ sich Zeit bei der Prüfung, ob Google mit dem Geschäft eine dominierende Marktposition erreichen würde. Apple hat sich im Januar den AdMob-Konkurrenten Quattro Wireless für 275 Millionen Dollar einverleibt und damit offenbar indirekt Google die Genehmigung der Kartellwächter ermöglicht.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige