Anzeige

Der Werbekrieg der Fußball-Ausstatter

Mit einem unglaublich aufwändigen und teuer produzierten Spot hat sich Nike im Aufmerksamkeitsrennen der großen Fußball-Ausstatter kurz vor Start der WM fast uneinholbar in Führung gesetzt. In einem epischen Dreiminüter erzählt der Konzern mit einem gigantischen Star-Aufgebot, welche Auswirkungen eine einzelne Szene auf die Karriere eines Fußballers haben kann. U.a. mit dabei: Wayne Rooney, Cristiano Ronaldo, Franck Ribéry, Basketball-Star Kobe Bryant und sogar Homer Simpson.

Anzeige

In einer der im Spot erzählten Spielszenen geht es um Wayne Rooney und Franck Ribéry. In Variation 1 spielt Rooney einen Fehlpass auf Frankreichs Ribéry. Folge: Die Börse crasht, es gibt Ausschreitungen auf Englands Straßen und Rooney selbst wohnt nur noch in einem schmuddeligen Wohnwagen. Variante 1: Rooney rennt Ribéry hinterher und knöpft ihm den Ball wieder ab. Folge diesmal: Rooney wird von der Queen zum Ritter geschlagen, die Börse geht nach oben, Babys werden nur noch Wayne genannt. In anderen Szenen treten Weltstars wie Didier Drogba, Fabian Cannavaro, Ronaldinho und Cristiano Ronaldo auf. Motto der Kampagne: "Write the Future – Schreibe die Zukunft".

Zu sehen gibt es den Spot derzeit nur auf der Facebook-Seite des Konzerns und auf der Website NikeFootball.com. Inoffiziell bei YouTube hochgeladene Versionen lässt Nike derzeit offenbar regelmäßig löschen. Seine TV-Premiere soll der Spot laut Horizont.net am 22. Mai während des Champions-League-Finals feiern – in Deutschland und 31 weiteren Ländern.

Viele Weltstars hat zwar auch Adidas unter Vertrag, doch der aktuelle Fußballspot mit Lionel Messi, David Villa und Zinedine Zidane kann in Sachen Aufwand, Unterhaltungswert und Kreativität bei Weitem nicht mit Nike mithalten. Der dritte große Ausstatter, Puma, setzt in seiner aktuellen Kampagne "Journey to Football" ganz auf afrikanische Stars – passend zur ersten Fußball-WM auf afrikanischem Boden. Zu sehen sind u.a. Samuel Eto’o und vor allem viele emotionale Bilder. Zwar bietet Puma hier das geringste Weltstar-Aufkommen, doch vielleicht trotzdem den emotionalsten Spot, der am besten zur WM passt. Gegen den Aufwand von Nike kann allerdings auch Puma nichts ausrichten, Nike hat die Latte für Fußball-Werbespots mit dem neuen "Write the Future"-Spot auf mittelfristige Sicht unglaublich hoch gelegt.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige