„Mord mit Aussicht“: ARD landet Quotenhit

Wieder einmal ein Beweis, dass es auf den Programmplatz ankommt: Die charmante, amüsante Krimiserie "Mord mit Aussicht", die bei ihrer Erstausstrahlung Anfang 2008 nur sehr mittelmäßig lief, hat auf dem neuen Sendeplatz in der Dienstags-Prime-Time ein hervorragendes Comeback hingelegt - und das mit Wiederholungen. 5,83 Mio. Leute sahen zu - grandiose 19,3% und Platz 2 der Tages-Charts hinter "In aller Freundschaft". Auch im jungen Publikum blieb die Serie über den Normalwerten.

Anzeige

Der Dienstag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Für die ARD dürfte der "Mord mit Aussicht"-Erfolg ein weiterer Beweis dafür sein, dass der Dienstagabend-Serien-Programmplatz derzeit unschlagbar ist – fast egal, welche Serien dort gezeigt werden. Denn: Anfang 2008 hatten die sechs "Mord mit Aussicht"-Episoden im Gesamtpublikum nur 9,8% eingefahren, also gut die Hälfte des nun erreichten Marktanteils. Bei den 14- bis 49-Jährigen gab es damals im Durchschnitt 5,4%, diesmal mit 0,93 Mio. immerhin gute 7,7%. Spannend wird die Entwicklung der kommenden Wochen, insbesondere dann, wenn die Wiederholungen zu Ende sind und sieben neue Folgen starten. Im Ersten erzielten übrigens auch die 20-Uhr-"Tagesschau" (9,0%) und "In aller Freundschaft" noch gute Zielgruppen-Zahlen. "Farbe bekennen" mit Finanzminister Schäuble fiel hingegen auf 4,2%. Im ZDF gab es Licht und Schatten für "Die Rosenheim-Cops". Die 19.30-Uhr-Folge kam auf gute 7,3%, die kurzfristig für den Doku-Soap-Flop "Windstärke 9" ins Programm genommene 20.15-Uhr-Episode blieb hingegen bei miesen 3,9% hängen.

Der Sieger der jungen Zielgruppe hieß am Dienstag "CSI: Miami". Die Wiederholung zweier alter Folgen sahen 2,76 Mio. bzw. 2,74 Mio. Werberelevante – Marktanteile von 22,6% und 20,9%. Ebenfalls stark waren bei RTL "Gute Zeiten, schlechte Zeiten (2,56 Mio. / 25,4%) und die alte "Monk"-Doppelfolge (1,56 Mio. / 19,6%). Stärkster RTL-Konkurrent war ProSiebens "Two and a Half Men": Beide Folgen sprangen über die 2-Mio.-Marke. Um 21.10 Uhr gab es mit 2,10 Mio. 15,7%, um 21.40 Uhr mit 2,26 Mio. 17,4%. Abgerundet wurde der starke ProSieben-Abend von 14,3% und 15,4% für "Die Simpsons", 15,1% und 18,4% für "Scrubs" und 15,9% für "TV total".

Auch Sat.1 kann absolut zufrieden mit dem Verlauf des Abends sein. Für die Wiederholung der Eigenproduktion "Gefühlte XXS – Vollschlank & frisch verliebt" entschieden sich 1,94 Mio. 14- bis 49-Jährige – 15,3%. Auch "Akte 20.10" blieb mit 13,6% noch klar über dem Soll. Bei Vox, RTL II und kabel eins fehlten die ganz großen Quoten am Dienstag. So reichten der Vox-Soku-Soap "Goodbye Deutschland!" 0,92 Mio. junge Zuschauer, um sich hier durchzusetzen. Der Marktanteil lag bei sehr mittelmäßigen 7,2%. Deutlich besser lief es nach 22 Uhr für die "stern TV Reportage", die 9,2% einfuhr. RTL IIs "Zuhause im Glück" kam unterdessen auf 6,9%, "Die Kochprofis" blieben bei 6,3% hängen. Und bei kabel eins scheiterte "Das 100.000-Euro-Haus" mit schwachen 4,8% erneut am Senderdurchschnitt, bevor das "K1 Magazin" sogar noch auf 3,8% herunterfiel.

Der Dienstag im Gesamtpublikum:
Insgesamt belegt "Mord mit Aussicht" also mit den 5,83 Mio. Neugierigen Platz 2 des Dienstags-Rankings. Nur "In aller Freundschaft" sammelte mit 6,17 Mio. noch ein paar mehr Zuschauer ein, die Marktanteile der beiden Serien lagen damit bei glänzenden 19,8% und 19,3%. Auch Platz 3 geht an Das Erste: Die 20-Uhr-"Tagesschau" erkämpfte sich 4,66 Mio. Seher (16,8%). Hinter dem ARD-Trio folgt dann ein RTL-Quartett: Die beiden "CSI: Miami"-Episoden, "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" und "RTL aktuell" landeten allesamt im Korridor zwischen 4,02 Mio. und 4,43 Mio. Zuschauern. Keine Chance hatte hingegen das ZDF: "Die Rosenheim-Cops" waren mit 3,91 Mio. Sehern um 19.30 Uhr das meistgesehene ZDF-Programm des Tages, rutschten um 20.15 Uhr aber auf Werte von 2,69 Mio. und 8,9%. "Frontal 21" erzielte danach nur 2,49 Mio. und 8,0%.

Abseits der großen drei Sender setzte sich Sat.1-Komödie "Gefühlte XXS – Vollschlank & frisch verliebt" durch – mit 3,28 Mio. Zuschauern und ordentlichen 10,9%. Bei ProSieben kam "Two and a Half Men" um 21.45 Uhr auf 2,63 Mio. Seher, Vox erreichte mit "Goodbye Deutschland!" 1,81 Mio., RTL II mit "Zuhause im Glück" 1,68 Mio. und kabel eins mit dem "100.000-Euro-Haus" schwache 0,89 Mio.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige