Anzeige

„Vermisst“ verabschiedet sich mit Tagessieg

RTL-Doku-Soap "Vermisst" hat zum Abschluss der aktuellen Staffel noch einmal einen schönen Erfolg erreicht. 2,37 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen am Montag zu - 18,2% und der Tagessieg vor "GZSZ" und "Wer wird Millionär?". Nach den schwachen Zahlen vom Anfang der Staffel hat sich die Reihe auf dem Prime-Time-Sendeplatz eingelebt und könnte nun doch eine Zukunft am Montagabend haben. Stark liefen auch wieder die Sat.1-Serien "Der letzte Bulle" und "Danni Lowinski".

Anzeige

Der Montag bei den 14- bis 49-Jährigen:
"Der letzte Bulle" hat am Montag sogar einen neuen Rekord aufgestellt. 1,72 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu, der Marktanteil lag mit 14,3% so hoch wie seit Start der Serie nicht. Noch einen Tick besser lief es für "Danni Lowinski", die mit 2,04 Mio. jungen Zuschauern 15,7% holte und PLatz 4 der Tages-Charts hinter dem RTL-Trio belegt. Dem Boulevardmagazin "Stars & Stories" bringen die starken Serienzahlen aber weiterhin gar nichts: Erneut stürzte die Sendung im Anschluss an "Danni Lowinski" auf unschöne 9,2% herab. Bei RTL lief es hingegen weitgehend rund: Nach 22,1% für "RTL aktuell", 19,0% für "Alles was zählt" und 24,9% für "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" erreichten die drei Prime-Time-Programme "Wer wird Millionär?", "Vermisst" und "Extra – Das RTL-Magazin" fast identische 18,0% bis 18,2%.

Ein Hit bleibt auch weiterhin die ProSieben-Serie "Fringe", die diesmal mit 1,77 Mio. Werberelevanten gute 14,7% erreichte. "FlashForward" bleibt hingegen ein Misserfolg – diesmal mit 9,4%. Immerhin: Um 22.15 Uhr ging es für "Supernatural" wieder auf 11,8% hinauf. In der zweiten Privat-TV-Liga kann sich wie montags üblich vor allem Vox freuen: "CSI: NY" erkämpfte sich ordentliche 8,8%, "Criminal Intent" danach sehr gute 11,1% und "Burn Notice" 9,9%. Bei RTL II sprang "Big Brother – Die Entscheidung" diesmal auf 9,3%. "Extrem schön!" holte sich zudem 8,6%. Einzig kabel eins kann nicht ganz so zufrieden sein: Die beiden Western "Open Range" und "Schneller als der Tod" blieben mit 5,4% und 5,7% jeweils unter der wichtigen 6%-Marke.

Im öffentlich-rechtlichen Fernsehen setzte sich wie so oft die 20-Uhr-"Tagesschau" an die Spitze. 1,09 Mio. 14- bis 49-Jährige sorgten für sehr ordentliche 11,0%. Das um 20.15 Uhr ins Programm genommene "Sportschau Extra" zum WM-Aus von Michael Ballack ergatterte mit 0,75 Mio. noch solide 6,8%, doch danach ging es für "Erlebnis Erde", "Die Knochen Docs" und "Report München" unter die Sendernormalwerte. Noch weniger Erfolg hatte das ZDF mit seinem Abendprogramm: "Ellas Geheimnis" und das "heute-journal" blieben bei 5,2% hängen und auch davor gab es nur schwache Marktanteile.

Der Montag im Gesamtpublikum:
Auch insgesamt waren die beiden Ballack-Specials von ARD und ZDF entgegen dem riesigen Medienhype keine Publikumsrenner. So sahen das "ZDF spezial" um 19.20 Uhr nur 2,50 Mio., das "Sportschau extra" um 20.15 Uhr 2,97 Mio. Die beiden Sendungen blieben mit 10,9% und 9,8% klar unter den Normalwerten ihrer Sender. Gewonnen hat den Montag hingegen das RTL-Duo "Wer wird Millionär?" und "Vermisst". 6,71 Mio. (21,2%) schalteten das Quiz ein, 5,68 Mio. (18,2%) blieben danach bei der Vermisstensuche dran. Die erfolgreichsten Prime-Time-Programme von ARD und ZDF waren die 20-Uhr-Tagesschau (Platz 3 mit 5,22 Mio.) und ZDF-Film "Ellas Geheimnis" (Rang 4 mit 4,81 Mio.).

Freuen kann sich auch Sat.1: "Der letzte Bulle" und "Danni Lowinski" belegen die Plätze 9 und 11 – mit 3,32 Mio. und 3,27 Mio. Sehern. Vox-Serie "Criminal Intent" kam diesmal auf 2,42 Mio. Zuschauer, ProSiebens "Fringe" auf 2,25 Mio. Bei RTL II holte sich "Big Brother – Die Entscheidung" 1,55 Mio. Seher, kabel-eins-Western "Open Range" erreichte 1,37 Mio.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige