Anzeige

Münster-„Tatort“ besiegt „Rocky Balboa“

10,24 Millionen! Der neueste Münsteraner "Tatort" hat erneut eine glänzende Zuschauerzahl erreicht - die höchste der Krimireihe in den vergangenen zwei Jahren. Selbst das DFB-Pokal-Finale hatte am Samstag ein paar Zuschauer weniger. Der "Tatort" gewann mit dieser stolzen Zahl nicht nur die Wertung des Gesamtpublikums, auch bei den 14- bis 49-Jährigen siegte der Krimi. Überraschend schwach lief die Free-TV-Premiere von "Rocky Balboa", die bei RTL nur 14,9% erzielte.

Anzeige

Der Sonntag bei den 14- bis 49-Jährigen:
Nur 2,23 Mio. Werberelevante entschieden sich für das Boxerdrama bei RTL – damit blieb der Film nicht nur hinter dem "Tatort" des Ersten, sondern außerdem auch noch hinter den beiden Sat.1-Serien "Navy CIS" und "The Mentalist", sowie hinter dem ProSieben-Thriller "Disturbia". Zweite schlechte Nachricht für RTL: Die neue Vorabend-Doku-Soap "Unterm Hammer" mit Tine Wittler versagte zum Start deutlich: Nur 1,30 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu – schwache 12,4%. Immerhin: Mit 3,27 Mio. jungen Formel-1-Fans (44,4%) erzielte RTL die höchste Monaco-Grand-Prix-Zahl seit vier Jahren und holte sich Platz 2 der Tageswertung hinter dem "Tatort". Der ARD-Krimi war mit 3,62 Mio. 14- bis 49-Jährigen (23,8%) aber unschlagbar. Ebenfalls stark liefen die 20-Uhr-"Tagesschau" (2,21 Mio. / 18,5%) und das Fußball-Bundesliga-Relegationsspiel (1,39 Mio. / 15,3%), immerhin 7,1% erkämpfte sich "Anne Will" nach dem Krimi.

Sehr zufrieden können wie angedeutet Sat.1 und ProSieben mit ihren Prime-Time-Zahlen sein. Bei Sat.1 schossen die beiden US-Serien "Navy CIS" und "The Mentalist" mit 2,42 Mio. (16,2%) und 2,36 Mio. (15,6%) weit nach vorn, ProSiebens "Disturbia" schob sich mit 2,38 Mio. (15,9%) dazwischen. Einen noch besseren Marktanteil holte sich danach "Hostage – Entführt" mit Bruce Willis: 1,70 Mio. reichten ab 22.20 Uhr für stolze 21,7%. Bei Sat.1 ging es hingegen klar nach unten: Ulrich Meyers "ErmittlungsAkte" blieb mit 11,2% aber immerhin noch knapp über den Sendernormalwerten. Nicht mit den starken "Tatort"-Zahlen mithalten konnte natürlich auch die öffentlich-rechtliche Konkurrenz vom ZDF. "Inga Lindström: Ein Wochenende in Söderholm" blieb mit 0,82 Mio. bei 5,4% hängen. Danach lief es für die Mainzer aber wesentlich erfolgreicher: Das "heute-journal" sprang auf 8,9%, "Inspector Barnaby" mit 1,18 Mio. sogar auf 11,3%.

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Sonntag die Vox-Doku-Soap "Ab ins Beet!" an die Spitze. 1,07 Mio. 14- bis 49-Jährige hievten den Marktanteil am Vorabend auf 10,0%. In der Prime Time schaffte "Das perfekte Promi Dinner" hingegen nur schwache 5,8%. Auch RTL II Und kabel eins können mit ihren Prime-Time-Zahlen überhaupt nicht zufrieden sein. So blieb RTL IIs "Die neue Hitparade" bei überaus miserablen 3,7% hängen, kabel eins kam mit "Beam me Up – Die Star Trek Comedy" auch nur auf 4,8%. "Abenteuer Leben" erreichte dort um 22.05 Uhr 5,7%.

Der Sonntag im Gesamtpublikum:
Insgesamt sahen also 10,24 Mio. den Münsteraner "Tatort" – ein herausragender Marktanteil von 28,6%. Klarer Fall, dass kein anderes Programm auch nur annähernd mit diesen Zahlen mithalten konnte. Auf den Plätzen 2 und 3 des Sonntags-Rankings folgen daher auch keine direkten 20.15-Uhr-Konkurrenten, sondern die 20-Uhr-"Tagesschau", die vor dem Krimi 8,17 Mio. Leute sahen, sowie das Formel-1-Rennen, das bei RTL 7,45 Mio. Fans verfolgten. Platz 4 geht schließlich an das ZDF und das Melodram "Inga Lindström: Ein Wochenende in Söderholm", das immerhin 5,51 Mio. Leute dem "Tatort" vorzogen. Später holte "Inspector Barnaby" mit 4,42 Mio. Sehern sogar 19,1%.

RTL blieb um 20.15 Uhr auch insgesamt weit hinter den Erwartungen zurück: Für "Rocky Balboa" entschieden sich nur 2,91 Mio. Zuschauer – sehr unschöne 8,4%. Besser erging es den Sat.1-Serien "The Mentalist" (3,81 Mio. / 11,1%) und "Navy CIS" (3,80 Mio. / 10,7%) und auch ProSiebens "Disturbia" schob sich mit 3,03 Mio. noch vor "Rocky Balboa". In der zweiten Privat-TV-Liga sahen 1,32 Mio. "Das perfekte Promi Dinner" von Vox, "Die neue Hitparade" erreichte bei RTL II nur 1,05 Mio. und kabel-eins-Sendung "Beam me Up – Die Star Trek Comedy" kam auf 0,96 Mio.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige