Kachelmann gewinnt gegen Focus

Das Nachrichtenmagazin Focus darf fortan nicht mehr in allen Einzelheiten über das Verfahren gegen den ARD-Wettermoderator Jörg Kachelmann berichten, das vermeldet der Kölner Stadtanzeiger.

Anzeige

Der wegen Vergewaltigung in Untersuchungshaft sitzende Jörg Kachelmann hat vor dem Kölner Landgericht eine einstweilige Verfügung erwirkt, wonach es dem Münchner Magazin Focus untersagt wird, durch detaillierte Berichterstattung zum Fall die Persönlichkeitsrechte Kachelmanns zu verletzen.

Focus hatte zunächst Widerspruch gegen die einstweilige Verfügung eingelegt, scheiterte damit jedoch in einer mündlichen Verhandlung, heißt es in dem Artikel des Kölner Stadtanzeigers weiter. Darüber hinaus bestünde die Möglichkeit für Kachelmann, das Münchner Nachrichtenmagazin auf Schadenersatz bzw. Schmerzensgeld zu verklagen.

Offenbar will Focus gegen die Entscheidung Berufung einlegen. Weitere Verfahren, unter anderem gegen die Bild-Zeitung laufen derzeit noch, so Gerichtssprecher Dirk Esser.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige